19.02. 2018 14:02

Neuer Bericht vom Katzenhilfsprojekt "MACICI" auf der Insel Silba.


Molly ist im vergangenen November bei unserem Arbeitseinsatz auf der Insel Silba plötzlich auf einer vom Verein installierten Futterstelle in der Nähe des örtlichen Müllplatzes aufgetaucht. Auf dem Müllplatz leben seit vielen Jahren zwischen 15 und 20 halbwilde Katzen. Molly wird auf 10 Jahre geschätzt, sie ist - anders als die restlichen Müllplatz-Bewohner - eine zutrauliche Katze: Wir nehmen an, dass sie einen Besitzer hatte, der möglicherweise verstorben ist oder die Insel verlassen hat.

Bei der eingehenden Untersuchung, die jeder Kastration voraus geht, stellten die Tierärztinnen ein Geschwür an einer Zitze fest, eine Operation auf der Insel war dadurch nicht möglich.

Molly ist nun seit einigen Wochen in Österreich auf einem unserer raren Pflegeplätze. Der Check in einer Tierklinik hat ergeben, dass sie zwei Tumore hat und die Lunge stark angegriffen ist. Zudem ist die alte Lady schwerhörig und auf einem Auge blind.

Wir tun unser Möglichstes, Molly noch ein paar schöne Jahre zu schenken: Sie ist in ständiger ärztlicher Betreuung, sie wird liebevoll umsorgt. Unsere Hoffnung ist, dass ihre Lunge sich bald so weit erholt hat, dass eine Tumoroperation machbar wird - und Molly auf ihr alten Tage noch einmal ihren Lebensmenschen findet.