Ein alleinerziehender Vater fasst Fuß …

Herr S. ist türkischer Staatsbürger, lebt und arbeitet aber schon seit geraumer Zeit in Österreich. Anfang 2013 trennte er sich von seiner Lebensgefährtin und blieb mit seinen 4 Kindern im Alter von damals 9, 4, 2 Jahren und 1 Jahr allein zurück.

Er musste seine Arbeit aufgeben, um sich um seine Kinder kümmern zu können. Die Unterstützung aus der Arbeitslosenversicherung reichte jedoch nicht, um Miete oder andere Lebenserhaltungskosten abdecken zu können. Auch die Familienbeihilfe oder Kinderbetreuungsgeld konnte er nicht beantragen, da die Kinder kein gültiges Visum hatten. Die Mutter hatte sich während der Beziehung um derartige Angelegenheiten nicht ausreichend gekümmert. Eine Erneuerung der Visa war dem Alleinerzieher aus finanziellen Gründen nicht möglich. So begann die Abwärtsspirale, bis sich Herr S. Anfang 2014 mit der Bitte um Unterstützung an das Jugendamt wandte.

Trotz aller Bemühungen wurde ihm der Strom abgeschaltet, worauf hin die Kinder vom Jugendamt fremduntergebracht wurden und zu guter letzt drohte ihm auch noch der Wohnungsverlust durch Delogierung.

[object Window]

Wir nahmen Herrn S. im Februar dieses Jahres in unserem Eltern-Kind-Zentrum auf und halfen dem verzweifelten Vater bei der Kommunikation mit dem Jugendamt. Im März war es dann so weit und Herr S. durfte seine Kinder vor Freude tränenüberströmt wieder in seine Arme schließen. Seither leben die fünf bei uns im Eltern-Kind-Zentrum. 

Der alleinerziehende Vater konnte sich nicht nur seelisch, sondern auch finanziell soweit erholen, dass er nun alle notwendigen Behördenwege abgeschlossen hat. Sobald seine Einkommenssituation gesichert ist, kann er sich eine Wohnung suchen und wieder ein “normales” Leben führen.

Not und Obdachlosenhilfe

Willkommen im Haus LebensMUT in Salzburg! 

Schnell und unbürokratisch – wie es unser Anspruch ist – agierte das Salzburger MUT-Team rund um Markus Heis in der Stadt Salzburg. Weil die Bewohner:innen

Not und Obdachlosenhilfe

Hallo Jugend am Werk! 

Bereits zum zweiten Mal durften wir ganz liebe Menschen aus verschiedenen Tagesstrukturen von Jugend am Werk für ihr Gruppenpraktikum bei uns im Vereinszentrum begrüßen. Die

Vereinszentrum Wien

Unsere Hygienetaschen feiern ihren 5. Geburtstag  

Hygiene ist für viele von uns eine Selbstverständlichkeit, für obdach- und wohnungslose Menschen allerdings eine besondere Herausforderung.  Unter dem Motto “Hygiene ist wichtig” initiierte unser

Not und Obdachlosenhilfe

Dringend warme Kleider-Sachspenden benötigt! 

Wir brauchen dringend warme Kleidung, Schuhe, Jacken, Hauben, Schals, etc und ganz besonders Hosen!  Im Rahmen unseres Projekts YesWeCare! fahren wir zu bekannten Hotspots, um obdachlose

Familienhilfe

Ein Nähkästchen voller Unterstützung 

Seit Herbst engagiert sich unsere ehrenamtliche Helferin Melitta mit ganzem Herzen für die Frauen in unserem Refugium!  Seitdem veranstaltet sie wöchentlich handwerklich-künstlerische Workshops, bei denen die