Ein Tag, an den wir uns gern erinnern

Um den Bewegungsdurst unserer kleinen BewohnerInnen im mapaki 22 gerecht zu werden, begleitete unsere ehrenamtliche Mitarbeiterin Clarissa die Familien auf den nahegelegenen Spielplatz. Schon gleich nach der Ankunft stand dem Spieltrieb der Kinder nichts mehr im Wege: die Geräte wurden zum Verstecken und Fangenspielen genutzt. Im Sand um den Spielplatz entstanden Burgen und Festungen.

Wieder zu Hause packte Clarissa die Gitarre aus. Bei rhythmischen Klängen trommelten, klimperten, sangen und klopften das Team und die BewohnerInnen des mapaki 22 gemeinsam Lieder & Rhythmen. Durch das gemeinsame Musizieren war deutlich zu sehen, wie sich das harmonische Beisammensein positiv auf unsere KlientInnen und die MitarbeiterInnen auswirkte. 


Schließlich wurden dann noch gemeinsam aus bunten Schnüren Armbänder geknüpft.
Ein schöner Tag neigt sich dem Ende zu : ))

Familienhilfe

Unsere Event-Serie “Zeit für Frauen” startet! 

Wir laden herzlich zur fünfteiligen Frauenevent-Serie “Zeit für Frauen” ein, die jeden ersten Donnerstag im Monat von März bis Juli stattfindet. Gemeinsam mit Expertinnen wollen

Familienhilfe

Restaurant Witwe Bolte spendet für Mütter in Not 

Seit 1778 kann man im Restaurant Witwe Bolte österreichische Spezialitäten, aber auch saisonale Schmankerln und vegetarische Köstlichkeiten im urigen Flair der Gaststuben genießen.  Eines dieser

Not und Obdachlosenhilfe

Willkommen im Haus LebensMUT in Salzburg! 

Schnell und unbürokratisch – wie es unser Anspruch ist – agierte das Salzburger MUT-Team rund um Markus Heis in der Stadt Salzburg. Weil die Bewohner:innen

Not und Obdachlosenhilfe

Hallo Jugend am Werk! 

Bereits zum zweiten Mal durften wir ganz liebe Menschen aus verschiedenen Tagesstrukturen von Jugend am Werk für ihr Gruppenpraktikum bei uns im Vereinszentrum begrüßen. Die

Vereinszentrum Wien

Unsere Hygienetaschen feiern ihren 5. Geburtstag  

Hygiene ist für viele von uns eine Selbstverständlichkeit, für obdach- und wohnungslose Menschen allerdings eine besondere Herausforderung.  Unter dem Motto “Hygiene ist wichtig” initiierte unser