Sachspenden, die das Herz erwärmen!

Wir wurden von einer Mitarbeiterin einer Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungs-
kanzlei kontaktiert, die gerne gemeinsam mit ihren KollegInnen sinnvolle Sachspenden für unsere betreuten Familien sammeln wollte. Es war ein sehr nettes Gespräch und wir konnten gut auf die uns wichtige Nachhaltigkeit eingehen. Die Dame konnte sich ein Bild von unserer Arbeit machen und wir konnten ihr Ideen anbieten, wie die Familien unterstützt werden können.

Kurz vor Weihnachten stand die Dame mit ihrer Kollegin vor unserer Tür mit vielen wunderbaren, nützlichen Dingen für unsere Familien! Wir waren alle begeistert! Unglaublich schön, auf diese Art so hautnah Weihnachtsfreude zu erleben.



Es wurden so nützliche Dinge gebracht wie: Windeln, Feuchttücher, Babybrei, Hygieneartikel u.v.m.! 🙂


Ein riesengroßes Dankeschön!!!

Manuela Schrey, Sozialhilfe / MaPaKi 22



Not und Obdachlosenhilfe

Willkommen im Haus LebensMUT in Salzburg! 

Schnell und unbürokratisch – wie es unser Anspruch ist – agierte das Salzburger MUT-Team rund um Markus Heis in der Stadt Salzburg. Weil die Bewohner:innen

Not und Obdachlosenhilfe

Hallo Jugend am Werk! 

Bereits zum zweiten Mal durften wir ganz liebe Menschen aus verschiedenen Tagesstrukturen von Jugend am Werk für ihr Gruppenpraktikum bei uns im Vereinszentrum begrüßen. Die

Vereinszentrum Wien

Unsere Hygienetaschen feiern ihren 5. Geburtstag  

Hygiene ist für viele von uns eine Selbstverständlichkeit, für obdach- und wohnungslose Menschen allerdings eine besondere Herausforderung.  Unter dem Motto “Hygiene ist wichtig” initiierte unser

Not und Obdachlosenhilfe

Dringend warme Kleider-Sachspenden benötigt! 

Wir brauchen dringend warme Kleidung, Schuhe, Jacken, Hauben, Schals, etc und ganz besonders Hosen!  Im Rahmen unseres Projekts YesWeCare! fahren wir zu bekannten Hotspots, um obdachlose

Familienhilfe

Ein Nähkästchen voller Unterstützung 

Seit Herbst engagiert sich unsere ehrenamtliche Helferin Melitta mit ganzem Herzen für die Frauen in unserem Refugium!  Seitdem veranstaltet sie wöchentlich handwerklich-künstlerische Workshops, bei denen die