Babyboom in der Wohnhilfe… ein neues Team geht an den Start

Wer beruflich so viel mit Familien und Kindern zu tun hat, für den liegt es oft nahe auch eine eigene Familie zu gründen. Das ist in der Wohnhilfe des Vereins MUT nun der Fall: 

Gleich zwei unserer Sozialarbeiterinnen haben uns nun im April vorübergehend verlassen, da sie ihren Mutterschutz antreten. Das bedeutet für die Wohnhilfe und die Bewohner*innen unserer Notunterkünfte natürlich eine große Veränderung!  

Ein ganz neues Team geht nun an den Start. Statt unserer beiden wertgeschätzten Kolleginnen Anna (Sozialpädagogin) und Nora (klinische Sozialarbeiterin) werden in Zukunft Tamara, Christina und Doris für die Unterstützung unserer Bewohner*innen verantwortlich sein. 

Tamara ist Lebens- und Sozialberaterin und hat in den Jahren 2013 bis 2019 das Projekt WohnHilfe des Vereins MUT geleitet. Sie ist daher bestens mit den Anforderungen und Strukturen vertraut und wird in allen Belangen der Sozialarbeit für unsere Bewohner*innen zur Verfügung stehen.  
Doris ist seit 2020 Teil des Wohnhilfe Teams und unterstützt unsere Bewohner*innen vor allem bei der Bewältigung von täglichen Herausforderungen des Lebens.  

Christina wird durch ihre umfangreichen Ausbildungen im psychosozialen Bereich einen ganz neuen Beratungsschwerpunkt setzten. Neben der Gewährleistung bzw. Abdeckung von Grundbedürfnissen der Hilfesuchenden, welche durch den Bereich der Wohnhilfe –/ Krisenunterbringung bereits geschaffen wurde, stellt das zusätzliche Angebot den Mensch und seine psychosoziale Gesundheit in den Mittelpunkt. Hierbei geht es vor allem um das Modell der ‚Wiederermächtigung‘ zur Förderung von Resilienz als auch die Auseinandersetzung in gruppendynamischen Prozessen für ein gewaltfreies, respektvolles und gelingendes Miteinander.  
 
Denn es ist vor allem das seelische Wohlbefinden das in Zeiten der Krise liebevoll gestärkt sein will.  

Insofern blicken wir mit viel Zuversicht auf die bevorstehenden Veränderungen und wünschen unseren beiden werdenden Müttern und ihren Kindern vom Herzen alles Gute! 

Not und Obdachlosenhilfe

Willkommen im Haus LebensMUT in Salzburg! 

Schnell und unbürokratisch – wie es unser Anspruch ist – agierte das Salzburger MUT-Team rund um Markus Heis in der Stadt Salzburg. Weil die Bewohner:innen

Not und Obdachlosenhilfe

Hallo Jugend am Werk! 

Bereits zum zweiten Mal durften wir ganz liebe Menschen aus verschiedenen Tagesstrukturen von Jugend am Werk für ihr Gruppenpraktikum bei uns im Vereinszentrum begrüßen. Die

Vereinszentrum Wien

Unsere Hygienetaschen feiern ihren 5. Geburtstag  

Hygiene ist für viele von uns eine Selbstverständlichkeit, für obdach- und wohnungslose Menschen allerdings eine besondere Herausforderung.  Unter dem Motto “Hygiene ist wichtig” initiierte unser

Not und Obdachlosenhilfe

Dringend warme Kleider-Sachspenden benötigt! 

Wir brauchen dringend warme Kleidung, Schuhe, Jacken, Hauben, Schals, etc und ganz besonders Hosen!  Im Rahmen unseres Projekts YesWeCare! fahren wir zu bekannten Hotspots, um obdachlose

Familienhilfe

Ein Nähkästchen voller Unterstützung 

Seit Herbst engagiert sich unsere ehrenamtliche Helferin Melitta mit ganzem Herzen für die Frauen in unserem Refugium!  Seitdem veranstaltet sie wöchentlich handwerklich-künstlerische Workshops, bei denen die