ORF live dabei bei unserem wastecooking Event mit Schülern

Im Zuge unseres Infoprojekts für Ausbildungsstätten, zum Thema “Rohstoff Lebensmittel”, kamen Schüler der AHS/WMS Contiweg zu uns auf Besuch. Gemeinsam wurde mit geretteten Lebensmitteln in unserer Outdoorküche gekocht & gegessen. Dabei wurden den Jugendlichen auch wichtige Informationen zum Thema Lebensmittelverschwendung näher gebracht.

(Be)greifbare Lebensmittelverschwendung


AHS/WMS Contiweg im 22. Bezirk

Zum Ende des Schuljahres wurden wir gebeten, im Rahmen einer Projektwoche, eine 4.Klasse auf das Thema „Lebensmittelverschwendung und Nachhaltigkeit“ aufmerksam zu machen.

Der Workshop verlief in zwei Einheiten. Um ein theoretisches Verständnis zu vermitteln, erfolgte zuerst ein Besuch von uns in der AHS/WMS Contiweg, um dieses Thema gemeinsam zu erarbeiten und zu diskutieren. Dabei kamen sehr abwechslungsreiche Methoden zum Einsatz,  darunter eine große Einheit zum Thema „lokale Verschwendung – globale Bedeutung“. Die Schüler*innen informierten sich über  verschiedene Lebensmitteln und die Bedeutung derer Produktion für die Umwelt. Im Zuge dessen wurde von den einzelnen Gruppen präsentiert worauf der Konsument beim Kauf der jeweiligen Lebensmittel achten sollte. Es spielt eine immer größere Rolle woher unsere Lebensmittel stammen und was unser Konsum bzw. was die Verschwendung nach sich zieht. 

Die zweite Einheit bestand daraus, dass uns die Schulklasse im Vereinszentrum besuchte, um in unserer mobilen Außenküche verschiedene Köstlichkeiten aus geretteten Lebensmitteln zuzubereiten. Wir starteten mit einer kurzen Erklärung zur Unterscheidung von Schimmel und Druckstellen an Obst und Gemüse und schon konnten sich die 15 Jugendlichen ans sortieren, schnippeln und saften machen. Das Menü bestand aus Reis mit buntem Gemüse, frisch gepresstem Apfel-Marillensaft, einer Gurken-Limetten Limonade und zum Nachtisch gab es einen selbst gemachten Marillenkuchen. 

Ziel dieser Workshops ist es, junge Menschen für das Thema Nachhaltigkeit zu sensibilisieren, um ein Bewusstsein gegen Verschwendung zu wecken. Auch unsere Nahrungs-Ressourcen sind endlich und wir alle sollten sorgsam damit umgehen!

Hier geht es zum ORF Artikel & Video

Not und Obdachlosenhilfe

Willkommen im Haus LebensMUT in Salzburg! 

Schnell und unbürokratisch – wie es unser Anspruch ist – agierte das Salzburger MUT-Team rund um Markus Heis in der Stadt Salzburg. Weil die Bewohner:innen

Not und Obdachlosenhilfe

Hallo Jugend am Werk! 

Bereits zum zweiten Mal durften wir ganz liebe Menschen aus verschiedenen Tagesstrukturen von Jugend am Werk für ihr Gruppenpraktikum bei uns im Vereinszentrum begrüßen. Die

Vereinszentrum Wien

Unsere Hygienetaschen feiern ihren 5. Geburtstag  

Hygiene ist für viele von uns eine Selbstverständlichkeit, für obdach- und wohnungslose Menschen allerdings eine besondere Herausforderung.  Unter dem Motto “Hygiene ist wichtig” initiierte unser

Not und Obdachlosenhilfe

Dringend warme Kleider-Sachspenden benötigt! 

Wir brauchen dringend warme Kleidung, Schuhe, Jacken, Hauben, Schals, etc und ganz besonders Hosen!  Im Rahmen unseres Projekts YesWeCare! fahren wir zu bekannten Hotspots, um obdachlose

Familienhilfe

Ein Nähkästchen voller Unterstützung 

Seit Herbst engagiert sich unsere ehrenamtliche Helferin Melitta mit ganzem Herzen für die Frauen in unserem Refugium!  Seitdem veranstaltet sie wöchentlich handwerklich-künstlerische Workshops, bei denen die