W24 zeigt Einblicke aus unserer Obdachlosenhilfe

Am Dienstag besuchte uns Christoph Schütz, Redakteur von W24, um in der winterlichen Jahreszeit seinem Publikum Einblicke in die Obdachlosenhilfe des
Verein M.U.T. zu geben.
Ausgestattet mit Kamera und Mikrophon begleitete er uns am Vormittag bei unserer täglichen Arbeit mit Menschen ohne Obdach, die wir in unserem Vereinszentrum mit Sachgütern, Lebensmitteln, Rat und Tat unterstützen.



Besonders das positive Feedback, unserer Klienten hat uns gefreut und bestärkt uns in unserer weiteren Arbeit mit obdachlosen Mitmenschen.

Vielen Dank Christoph, dass du durch deine Recherche und kluge Fragestellung diese kurze aber wunderbare Portrait ermöglicht hast!

Hier gehts zum Bericht von W24:
https://www.w24.at/…/12/Verein-MUT-macht-Obdachlose-winterf…

15,- HYGIENEPATENSCHAFT übernehmen:
https://www.verein-mut.eu/hyginepate

Familienhilfe

Restaurant Witwe Bolte spendet für Mütter in Not 

Seit 1778 kann man im Restaurant Witwe Bolte österreichische Spezialitäten, aber auch saisonale Schmankerln und vegetarische Köstlichkeiten im urigen Flair der Gaststuben genießen.  Eines dieser

Not und Obdachlosenhilfe

Willkommen im Haus LebensMUT in Salzburg! 

Schnell und unbürokratisch – wie es unser Anspruch ist – agierte das Salzburger MUT-Team rund um Markus Heis in der Stadt Salzburg. Weil die Bewohner:innen

Not und Obdachlosenhilfe

Hallo Jugend am Werk! 

Bereits zum zweiten Mal durften wir ganz liebe Menschen aus verschiedenen Tagesstrukturen von Jugend am Werk für ihr Gruppenpraktikum bei uns im Vereinszentrum begrüßen. Die

Vereinszentrum Wien

Unsere Hygienetaschen feiern ihren 5. Geburtstag  

Hygiene ist für viele von uns eine Selbstverständlichkeit, für obdach- und wohnungslose Menschen allerdings eine besondere Herausforderung.  Unter dem Motto “Hygiene ist wichtig” initiierte unser

Not und Obdachlosenhilfe

Dringend warme Kleider-Sachspenden benötigt! 

Wir brauchen dringend warme Kleidung, Schuhe, Jacken, Hauben, Schals, etc und ganz besonders Hosen!  Im Rahmen unseres Projekts YesWeCare! fahren wir zu bekannten Hotspots, um obdachlose