Ein steiniger Weg…

Immer wieder kommen wir mit Menschen, die sich in sehr herausfordernden Situationen befinden in Kontakt. So möchten wir auch von dieser Frau erzählen, die eine besonders schwierige Zeit hinter sich hat. 

Frau M. hat drei Kinder und wohnte etwas auswärts von Wien, in einer schönen, ländlichen Gegend. Sie erzählte uns, dass es dort sehr schön war, gerade, wo der erste Lockdown begonnen hat und man sowieso sehr viel Zeit zu Hause und in der Natur verbrachte. 

Doch leider sollte es so idyllisch nicht weiter gehen. Eines Tages erkrankte ihre Tochter. Innerhalb weniger Stunden war sie auf der Kippe zwischen Leben und Tod. Daraufhin begann eine entsetzliche Odyssee für diese Familie. 

Das Kind musste mit der Rettung ins Krankenhaus gebracht werden. Leider kam sie ohne Befund zurück, doch ihre Symptome wurden immer schlimmer und immer dramatischer.  

Leider hat Frau M. mit diversen Ärzten in Krankenhäusern keine guten Erfahrungen gemacht, man ist mit ihr unwürdig umgegangen und ihrer Tochter konnte Niemand helfen. 

Erst nach langem Suchen ist die Familie an einen sehr guten und menschlichen Arzt gekommen, der ihr in dieser sehr schwierigen Zeit helfen konnte. Er konnte mit den richtigen Behandlungsweisen dem Kind Schritt für Schritt helfen wieder zu Kräften zu kommen und er kam ihr finanziell sehr entgegen. 

Da die Behandlungen allerdings extrem teuer sind, wandte sich die Frau an uns, schilderte uns all ihre Sorgen und bat um finanzielle Unterstützung. Dieser Bitte sind wir nachgegangen und haben sie mit € 2.000,00 unterstützt, worüber die Frau unendlich dankbar war. 

Jetzt können die physischen und mittlerweile auch psychischen Beschwerden einigermaßen behandelt werden. 

Es wird sicherlich noch einige Zeit lang dauern, bis sich ihre Tochter komplett regeneriert hat. Aber wir sind sehr froh, dass wir in so einem dramatischen Fall helfen konnten. 

Wir wünschen der Familie von ganzem Herzen alles erdenklich Gute und viel Gesundheit für ihre Tochter! 

Wohnhilfe

Aufstehen, Krone richten, weiter geht’s! 

Aktuell beherbergen wir in unserem Refugium 9 Kinder im Alter von 18 Monaten bis 14 Jahren. Im Fokus der sozialpädagogischen Betreuung innerhalb der Einrichtung steht

Vereinszentrum & Open Space

Podcast: MUT bei Carpe Diem

Wir bedanken uns beim Carpe Diem Magazin, im Besonderen beim Podcast-Team, das es uns ermöglicht hat über unsere gemeinnützige Arbeit zu berichten und Interessierten näher

Not und Obdachlosenhilfe

Denk doch mal nach ;)

Von Mozart bis McCartney, von Einstein bis Frankenstein, von Sokrates bis Am Dam Des. 20 knifflige Fragen in Bild, Ton und Video – gilt es

Vereinszentrum & Open Space

MUT auf Events 2022

Hast du uns im vergangenen Jahr auf dem einen oder anderen Event gesehen?  Auf 12 Events waren wir im Jahr 2022 vertreten! Wir haben Interessierten

Not und Obdachlosenhilfe

Ein Paar Schuhe wünsch´ ich mir 

Auch wenn das Wetter zeitweise etwas anderes vermuten lässt, ist der Winter noch nicht vorbei. Leider sind jedoch unsere Vorräte an Winterschuhen für unsere YesWeCare!