Gemeinsam, statt einsam – der Verein M.U.T. hilft!

Wie wichtig es ist, Menschen in schwierigen Zeiten unterstützend zu begleiten, erzählt die Geschichte des Herrn P.

Herr P., 45 Jahre alt und durch einen Unfall, der sehr starke körperliche Einschränkungen nach sich zog, ist ihm die Kontrolle über sein Leben völlig entglitten. Durch seine gesundheitliche Situation ist er weder arbeitsfähig noch kann er seinen Haushalt allein bewältigen.

Wir haben gemeinsam mit Herrn P. entschieden, die Wohnung zu entrümpeln und zu säubern, was bereits geschehen ist. Sehr wichtig war uns, dass Herr P. in Zukunft medizinisch gut versorgt wird. Gleichzeitig haben wir die regelmäßige Betreuung durch eine Pflegekraft vom Fond Soziales Wien organisiert, die nun mehrmals wöchentlich für die Körperpflege sowie die Reinhaltung der Wohnung etc. sorgt.

Mit mentaler & praktischer Unterstützung begleiten wir Herrn P. jede Woche auch dabei, sich gesund zu ernähren, um eine Gewichtsreduktion zu erzielen.

Unser Ziel ist es, im Laufe eines Jahres durch die Verbesserung der körperlichen und mentalen Gesundheit Herrn P. wieder eine Perspektive zu geben, so dass er am Ende des Weges wieder ein eigenständiges Leben führen kann.

Bis dahin wünschen wir Herrn P. viel Glück für die doch herausfordernde Zeit der Umstellung seiner Lebenssituation und freuen uns auf eine produktive Zusammenarbeit.

Not und Obdachlosenhilfe

Willkommen im Haus LebensMUT in Salzburg! 

Schnell und unbürokratisch – wie es unser Anspruch ist – agierte das Salzburger MUT-Team rund um Markus Heis in der Stadt Salzburg. Weil die Bewohner:innen

Not und Obdachlosenhilfe

Hallo Jugend am Werk! 

Bereits zum zweiten Mal durften wir ganz liebe Menschen aus verschiedenen Tagesstrukturen von Jugend am Werk für ihr Gruppenpraktikum bei uns im Vereinszentrum begrüßen. Die

Vereinszentrum Wien

Unsere Hygienetaschen feiern ihren 5. Geburtstag  

Hygiene ist für viele von uns eine Selbstverständlichkeit, für obdach- und wohnungslose Menschen allerdings eine besondere Herausforderung.  Unter dem Motto “Hygiene ist wichtig” initiierte unser

Not und Obdachlosenhilfe

Dringend warme Kleider-Sachspenden benötigt! 

Wir brauchen dringend warme Kleidung, Schuhe, Jacken, Hauben, Schals, etc und ganz besonders Hosen!  Im Rahmen unseres Projekts YesWeCare! fahren wir zu bekannten Hotspots, um obdachlose

Familienhilfe

Ein Nähkästchen voller Unterstützung 

Seit Herbst engagiert sich unsere ehrenamtliche Helferin Melitta mit ganzem Herzen für die Frauen in unserem Refugium!  Seitdem veranstaltet sie wöchentlich handwerklich-künstlerische Workshops, bei denen die