Hallo Jugend am Werk! 

Bereits zum zweiten Mal durften wir ganz liebe Menschen aus verschiedenen Tagesstrukturen von Jugend am Werk für ihr Gruppenpraktikum bei uns im Vereinszentrum begrüßen. Die meisten der 9 Teilnehmer:innen und die Betreuerin kannten wir bereits von unserem gemeinsamen Schaffen im Dezember und auch dieses Mal waren alle hoch motiviert dabei! 

Von 10-14 Uhr haben wir gemeinsam Sachspenden sortiert, Hygieneprodukte abgefüllt und unsere beliebten Hygienetaschen gepackt – alles Dinge, die uns maßgeblich bei unserer täglichen Arbeit helfen!

„Danke für den tollen Tag bei euch und danke, dass ihr so passende „Stationen“ hergerichtet habt. Das Feedback der Teilnehmer:innen war mehr als positiv und ich habe gemerkt, dass sie sich wertgeschätzt und wirklich gebraucht gefühlt haben. Auch ich habe den Eindruck gehabt, dass sich alle wohlgefühlt haben, einschließlich mir.“

Auch wir hatten viel Spaß und freuen uns, dass wir das jetzt öfters machen!

Familienhilfe

Unsere Event-Serie “Zeit für Frauen” startet! 

Wir laden herzlich zur fünfteiligen Frauenevent-Serie “Zeit für Frauen” ein, die jeden ersten Donnerstag im Monat von März bis Juli stattfindet. Gemeinsam mit Expertinnen wollen

Familienhilfe

Restaurant Witwe Bolte spendet für Mütter in Not 

Seit 1778 kann man im Restaurant Witwe Bolte österreichische Spezialitäten, aber auch saisonale Schmankerln und vegetarische Köstlichkeiten im urigen Flair der Gaststuben genießen.  Eines dieser

Not und Obdachlosenhilfe

Willkommen im Haus LebensMUT in Salzburg! 

Schnell und unbürokratisch – wie es unser Anspruch ist – agierte das Salzburger MUT-Team rund um Markus Heis in der Stadt Salzburg. Weil die Bewohner:innen

Not und Obdachlosenhilfe

Hallo Jugend am Werk! 

Bereits zum zweiten Mal durften wir ganz liebe Menschen aus verschiedenen Tagesstrukturen von Jugend am Werk für ihr Gruppenpraktikum bei uns im Vereinszentrum begrüßen. Die

Vereinszentrum Wien

Unsere Hygienetaschen feiern ihren 5. Geburtstag  

Hygiene ist für viele von uns eine Selbstverständlichkeit, für obdach- und wohnungslose Menschen allerdings eine besondere Herausforderung.  Unter dem Motto “Hygiene ist wichtig” initiierte unser