Hilfspakete für die Ukraine werden gepackt!

Wir bedanken uns von ganzem Herzen bei allen Spendern, die uns bereits Geld- und Sachspenden für die Menschen in der Ukraine zukommen haben lassen! Wir sind schon dabei die Güter zu verpacken. Voraussichtlich Ende der Woche fahren wir knapp 1.000km nach Botosani, im nordöstlichen Rumänien an der Grenze zur Ukraine und geben die Pakete dort an Hilfsorganisationen zur Verteilung weiter.  

Bis dahin freuen wir uns natürlich über weitere Sachspenden, die täglich in unseren drei Sammelstellen abgegeben werden können.  

Wichtig zum Thema Kleidung: Die Hilfsorganisationen vor Ort nehmen keine Kleidung mehr an, da davon bereits mehr als genug vorhanden ist! Deshalb nehmen auch wir keine Kleidung mehr an! 

Auch mit einer Projektspende ist uns sehr geholfen, denn wir kaufen lebenswichtige Güter zu, die nicht oder nicht ausreichend gespendet wurden! 

Zusätzlich werden uns 2-3 PKWs begleiten, denn auf dem Rückweg nach Österreich planen wir 10-12 Flüchtlinge aus der Ukraine mitzunehmen! 

Für alle, die dennoch Kleidung an andere Hilfsorganisationen geben: bitte bedenkt, dass es bei Kleidung wie Jacken und Hosen wichtig ist, dass es sich um dunkle, unauffällige Farben handelt – vorzugsweise sogar Tarnmuster bzw. Military Look! Bunte oder leuchtende Kleidung würde die flüchtenden Menschen zur Zielscheibe machen! Auch die reflektierenden Streifen, die uns normalerweise im Straßenverkehr sichtbarer machen und somit schützen, sollten überklebt werden! 

Not und Obdachlosenhilfe

Willkommen im Haus LebensMUT in Salzburg! 

Schnell und unbürokratisch – wie es unser Anspruch ist – agierte das Salzburger MUT-Team rund um Markus Heis in der Stadt Salzburg. Weil die Bewohner:innen

Not und Obdachlosenhilfe

Hallo Jugend am Werk! 

Bereits zum zweiten Mal durften wir ganz liebe Menschen aus verschiedenen Tagesstrukturen von Jugend am Werk für ihr Gruppenpraktikum bei uns im Vereinszentrum begrüßen. Die

Vereinszentrum Wien

Unsere Hygienetaschen feiern ihren 5. Geburtstag  

Hygiene ist für viele von uns eine Selbstverständlichkeit, für obdach- und wohnungslose Menschen allerdings eine besondere Herausforderung.  Unter dem Motto “Hygiene ist wichtig” initiierte unser

Not und Obdachlosenhilfe

Dringend warme Kleider-Sachspenden benötigt! 

Wir brauchen dringend warme Kleidung, Schuhe, Jacken, Hauben, Schals, etc und ganz besonders Hosen!  Im Rahmen unseres Projekts YesWeCare! fahren wir zu bekannten Hotspots, um obdachlose

Familienhilfe

Ein Nähkästchen voller Unterstützung 

Seit Herbst engagiert sich unsere ehrenamtliche Helferin Melitta mit ganzem Herzen für die Frauen in unserem Refugium!  Seitdem veranstaltet sie wöchentlich handwerklich-künstlerische Workshops, bei denen die