Anknüpfend an unsere Serie MUT stellt sich vor… möchten wir euch heute über unsere Werber*innen erzählen!

Egal ob Schneesturm oder brütende Sommerhitze, unser standhaftes Team der Öffentlichkeitsarbeit ist unermüdlich als Sprachrohr für uns unterwegs! Täglich kommunizieren sie unsere Tätigkeiten und Projekte und unseren Wert für die Gesellschaft an interessierte Passant*innen.  
Dass Fundraiser*innen oft mit gemischten Gefühlen betrachtet werden, ist uns bewusst. Doch für unsere vielfältigen sozialen Projekte sind sie essentiell, denn als gemeinnütziger Verein finanzieren wir uns zu über 90% über private Spenden!  

Viele wohltätige Organisationen überlassen das Fundraising spezialisierten externen Firmen. Das kommt für uns jedoch nicht in Frage. Wir empfinden den Dialog und den direkten Kontakt zwischen uns als Verein, unseren Unterstützer*innen und interessierten Menschen als sehr wertvoll und wichtig und möchten keinesfalls darauf verzichten! 

Für diesen Beruf sind Ausdauer, ein offenes Ohr und viel Empathie aber auch Verständnis für die unterschiedlichen Haltungen und Sichtweisen, mit denen man konfrontiert wird, gefragt. Gerade Dank dieser gelungenen Kommunikation finden unsere Ideen so viele Unterstützer*innen und konnten dadurch realisiert werden. 

Raffi, Werber: “Leider leben wir in einer Welt wo die Armutsschere immer größer wird. Doch Dank MUT kann ich durch meine Tätigkeit einen Beitrag leisten um diese Schere in Österreich zumindest ein bisschen zu schließen.” 

Robin, Werberin: “Dieser Job bedeutet für mich Einsatz zu zeigen wo er benötigt wird, für Menschen zu kämpfen, welche nicht mehr für sich selbst kämpfen können. Es bedeutet für mich jenen eine Stimme zu geben, die schon lange nicht mehr gehört werden und ihnen somit zu neuen Chancen zu verhelfen.” 

Chris, Bereichsleiter Vertrieb: “Das Werberteam ist und wird immer ein Ort sein, wo wir uns dafür einsetzen, dass jeder Mensch eine faire Chance bekommt!” 

Not und Obdachlosenhilfe

Willkommen im Haus LebensMUT in Salzburg! 

Schnell und unbürokratisch – wie es unser Anspruch ist – agierte das Salzburger MUT-Team rund um Markus Heis in der Stadt Salzburg. Weil die Bewohner:innen

Not und Obdachlosenhilfe

Hallo Jugend am Werk! 

Bereits zum zweiten Mal durften wir ganz liebe Menschen aus verschiedenen Tagesstrukturen von Jugend am Werk für ihr Gruppenpraktikum bei uns im Vereinszentrum begrüßen. Die

Vereinszentrum Wien

Unsere Hygienetaschen feiern ihren 5. Geburtstag  

Hygiene ist für viele von uns eine Selbstverständlichkeit, für obdach- und wohnungslose Menschen allerdings eine besondere Herausforderung.  Unter dem Motto “Hygiene ist wichtig” initiierte unser

Not und Obdachlosenhilfe

Dringend warme Kleider-Sachspenden benötigt! 

Wir brauchen dringend warme Kleidung, Schuhe, Jacken, Hauben, Schals, etc und ganz besonders Hosen!  Im Rahmen unseres Projekts YesWeCare! fahren wir zu bekannten Hotspots, um obdachlose

Familienhilfe

Ein Nähkästchen voller Unterstützung 

Seit Herbst engagiert sich unsere ehrenamtliche Helferin Melitta mit ganzem Herzen für die Frauen in unserem Refugium!  Seitdem veranstaltet sie wöchentlich handwerklich-künstlerische Workshops, bei denen die