Guter Platz für gute Stücke

Im Kost-Nix Laden Salzburg freuen wir uns über Winterklamotten.

Die Tage werden kälter. Zwar zeigt uns die Sonne über Salzburg nochmal ihr strahlendes Gesicht, doch der Schein trügt. Die Wintermonate stehen kurz bevor. Auch im Kost-Nix Laden ist der Herbst deutlich spürbar. Die ersten Besucherinnen und Besucher durchstöbern das buntes Sortiment nach Hauben, Schals und dickeren Jacken. Für uns fällt damit der Startschuss für den Saisonwechsel!

Schon im März begannen wir, warme Kleidung in unserem Lager zu sammeln, um die ersten kalten Wochen gut zu überbrücken. Doch jetzt bist du an der Reihe! 🙂

Falls du gerade aussortierst und deine geliebten Stücke an einen guten Platz weitergeben möchtest, freuen wir uns sehr über deinen Besuch im Kost-Nix Laden. Denn so gelingt eine ressourcenschonende Umverteilung.

Gerne nehmen wir warme Winterjacken, Pullover, langärmelige Shirts, lange Hosen, festes Schuhwerk, Hauben, Schals, Handschuhe, lange Unterwäsche, Schlafsäcke und alles was die Kälte sonst noch abhält, durch Mark und Bein zu kriechen. Übrigens: Männerklamotten sind bei uns eine Rarität und deshalb heiß begehrt! 😉

Wohin? Paris-Lodron-Straße 32, 5020 Salzburg
Wann? Mo, Mi, Do, Fr zwischen 9:00 bis 13:00 Uhr
Di zwischen 14.00 – 18.00 Uhr. DANKE!

Umwelt & Klima

Bunte Eier und kuschelige Vogelnester 

Frohe Ostern! Nicht nur der Osterhase versteckt gerne Eier an geschützten Orten, auch unsere heimischen Wildvögel sind gerade auf der Suche nach geeigneten Nistplätzen.  Das

STANDORTE

Willkommen im Team, Maurice! 

Unsere Zivis Boris und Maurice sind für uns eine sehr wichtige Unterstützung in unserem Arbeitsalltag. Uns ist wichtig, dass sie in unsere vielfältigen Arbeitsbereiche hinein

Umwelt & Klima

Frühlingsfieber bei MUT 

Endlich Frühlingsbeginn! Die Tage werden wieder länger, die Vögel singen, die Sonne strahlt und sogar die ersten zarten Blumen zeigen sich bereits. Alles erwacht aus

MUT in den Medien

Mehrwert mit Nährwert – Kurier

In Obersiebenbrunn im Weinviertel wird Bio-Gemüse für armutsgefährdete Menschen angebaut. Im neuen Erntejahr steht der Wert guter Böden im Fokus. 4.400 Kilogramm – das ist