Pflanzenrettung mal anders

Normalerweise retten wir Pflanzen vor der sinnlosen Entsorgung, wenn sie nicht mehr ganz so hübsch sind. Dieses Mal ist fast das ganze Team des Vereinszentrums ausgezogen um Pflanzen auf andere Art zu retten – nämlich vor dem Unkraut!  

Das Wetter der letzten Wochen war großartig! Warm, sonnig und genug Regen um Pflanzen richtig zum Sprießen zu bringen – leider aber nicht nur unsere Karotten, Zucchini, Mangold und die vielen anderen Gemüsearten und Kräuter, die wir im Marchfeld zugunsten von Menschen in Notsituationen anbauen, sondern auch diverse Beikräuter, die drauf und dran waren unsere armen Pflänzchen völlig zu überwuchern. Damit diese sich gut entwickeln und vor allem guten Ertrag bringen, mussten sie dringend befreit werden!  

Da wir völlig auf Chemie verzichten, haben wir jeden unerwünschten Halm per Hand ausgezupft! Normalerweise wird das Feld von unserem Mitarbeiter Bernhard betreut aber im Angesicht des vielen Unkrauts haben wir die Mannschaft des Vereinszentrums mobilisiert. Unter Einsatz von viel Sonnencreme und diversen Kopfbedeckungen sind wir dem “Feind” entgegengetreten. Nach erfolgreicher Schlacht bekommt unser Gemüse wieder Licht und alle Nährstoffe und kann optimal vom tollen Wetter profitieren. Und das merkt man – bereits jetzt haben wir über 10% vom gesamten Ertrag des letzten Jahres geerntet und an finanziell benachteiligte Menschen ausgegeben. Und das Ernten hat gerade erst angefangen – die größten Erträge kommen dann im Herbst!  

Für uns als Team war es eine tolle und wertvolle Erfahrung. Es verdeutlicht noch einmal wie viel Arbeit hinter Lebensmitteln steht und wie wertvoll diese sind. Ernten tun wir trotzdem lieber 😉  

Umwelt & Klima

Es grünt so grün

Das ganze Marchfeld grünt und gedeiht und auch unsere Beetfläche von knapp 2.000qm, die wir im Zuge unseres Stadt.Land.MUT! – Projekts zu Gunsten von Menschen

Vereinszentrum & Open Space

Sachspenden sind wertvoll!

Immer mehr Menschen geraten in finanzielle Bedrängnis und Notsituationen. Wir sind tagtäglich darum bemüht möglichst direkt, unbürokratisch und breit gefächert zu helfen. Dieser Einsatz ist

Lebensmittelhilfe

MUT stellt sich vor – Lebensmittelrettung

Lebensmittel sind kostbar! Dennoch wirft jede*r Wiener*in im Jahr etwa 40kg völlig genießbare Lebensmittel in die Tonne. Für andere wiederum sind die steigenden Lebensmittelpreise kaum

Lebensmittelhilfe

Einladung zum Open Air Kino mit Wastecooking

Komm uns am Mittwoch 3.8 besuchen beim Open Air Kino mit Wastecooking am Zukunftshof in Rothneusiedl! 1100 Wien, Rosiwalgasse 41-43, ab 18 Uhr geht´s los!

Vereinszentrum & Open Space

Unterstützung für St. Pölten

Die Preise steigen. Strom, Heizung, Nahrungsmittel, Hygieneprodukte bringen immer mehr Menschen an ihre finanziellen Grenzen. Zeitgleich stoßen durch die steigende Zahl der Klient*innen auch immer