Die Lichtung ergrünt

Der Frühling ist da und so konnten wir endlich mit der Innenhofbegrünung anfangen! Seit Wochen haben wir Ideen und Material gesammelt und dann war es soweit: Aus einem alten Kühlschrank bauten wir ein Hochbeet, ein kaputtes Kastl wurde zum Altar für Blumen & Kräuter, ein gespendetes Ofenrohr beherbergt nun Karotten, Lauch und Brokkoli, aus Abflussrohren wachsen Erdbeeren und die Hundefutterdosen wurden zu bunten Blumentöpfen. Dann steuerten wir noch Sitzgelegenheiten und ein bisschen kreative Deko bei und schon verwandelte sich ein grauer Innenhof, der bis jetzt eher als Parkplatz oder Lagerraum herhalten musste, in eine grüne Oase, die wir „Die Lichtung“ nennen wollen und die zu unserem Veranstaltungsraum „Open Space in der alten Tischlerei“ gehört. Hier finden schon jetzt und in Zukunft allerlei Veranstaltungen, Social Events und Feste des Vereins M.U.T. und seinen Kooperationspartnern statt und Ihr seid ALLE herzlich eingeladen mal vorbei zu schauen!

Und wenn Euch unser Natur-in-der-Stadt-Projekt gefällt, bringt doch bitte noch ein weiteres Pflänzchen für unsere Lichtung mit : ))

Vereinszentrum & Open Space

Nur gemeinsam sind wir stark!

Die Lebensmittelrettung ist ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit. Wir geben diese geretteten Lebensmittel aber nicht nur direkt an Menschen in Notsituationen aus, sondern beliefern seit

Wohnhilfe

Ladies Lounge – Female Empowerment im Refugium

Unser Refugium ist eine spezielle Notunterkunft ausschließlich für alleinerziehende Mütter mit ihren Kindern. Um innerhalb der Einrichtung zwischen den Müttern Synergien zu schaffen und auch

Vereinszentrum & Open Space

MUT stellt sich vor – das Media Team

Präsenz in den Medien ist aus der heutigen Zeit nicht mehr wegzudenken – egal ob für große Firmen oder gemeinnützige Vereine wie uns! Es gibt

Not und Obdachlosenhilfe

100 Decken & 100 Schlafsäcke für obdachlose Menschen!

Wir bedanken uns sehr herzlich beim Bundesheer Österreich und dem Hotel Zipser für die großzügigen Spenden!  Das österreichische Bundesheer hat bereits Schlafsäcke in das Kriegsgebiet