Vor dem Müll gerettet!

Am Sonntag den 21. Mai 2017 freuten wir uns über den 24. Foodsharing Stammtisch im “open space” des Vereins M.U.T.
Walter (vom Verein Foodsharing Wien) brachte mit seinem E-Lastenfahrrad insgesammt 4 volle Ladungen geretteter Lebensmittel von 3 Supermarkt Filialen vorbei. (mehr als 250 kg!)

Dank der Kooperationen zwischen einigen Supermarkt-Filialen und Foodsharing, kann der Verein täglich Vieles vor der Verschwednung bewahren. Es ist jedes Mal aufs Neue einerseits faszinierend, als auch schockierend welche Mengen an Lebensmitteln sich da auftürmen.
In Österreich gibt es ca. 3500 Supermarkt-Filialen.
Rechnet man diese Menge hoch, kommt man auf fast 300.000 kg Lebensmittel die pro Tag! im Müll landen. Zur gleichen Zeit verhungern Menschen und es heißt, die Erde hat nicht genug Fläche, um alle zu ernähren.

Und was ist mit der globalen Massentierhaltungs-Industrie? Jedes 3te Tier, das unter unwürdigen Lebensbedingungen gelitten hat, um auf unseren Tellern zu landen, ist umsonst gestorben.
Hauptsache billig war’s!

Umso mehr freuten wir uns auf das Foodsharing-Event: Jede Menge gutgelaunter FoodsaverInnen sorgten nicht nur für eine nette und ausgelassene Stimmung sondern auch dafür, dass alle Lebensmittel bis zum letzten Krümel ihrem eigentlichen Zweck zugeführt wurden. Des weiteren wurden 6 gespendete Trolleys vollgefüllt mit geretteten Lebensmitteln unter den Anwesenden verlost und natürlich gab es jede Menge zum Essen vor Ort.
Gegen 19:00 traten die letzten Teilnehmer ihre Heimreise an.  Alle waren voll gepackt mit gefüllten Taschen und Tupperware-Gschirr’ln.
Ein schöner Tag, der wie gewohnt zum Nachdenken über unsere Turbo-Konsumsgeselschaft anregte.

Foodsharing Stammtisch im „open space“ des Vereins M.U.T.
Wann? Jeden 3ten Sonntag im Monat.
Start jeweils um 15:00
Wer kann kommen? Jeder der sich für das Thema Lebensmittelrettung interessiert, ist herzlichst willkommen  : ))



Vereinszentrum & Open Space

Schulstarthilfe 2022

Die Schulstarthilfe bricht dieses Jahr wieder alle Rekorde! Es wurden insgesamt 250 Pakete in einem Warenwert von insgesamt knapp 14.000€ zusammengestellt und ausgegeben!   Für viele

Not und Obdachlosenhilfe

MUT richtet sozialen Energiefonds ein!

Steigende Energiepreise lassen die Heizkörper im Winter kalt bleiben. 94.000 Haushalte können sich in Österreich das Heizen nicht angemessen leisten – Tendenz drastisch steigend! Die

Lebensmittelhilfe

Danke Walter!

Es gibt viele großartige Menschen, die einen großen Beitrag für ein soziales und nachhaltiges Miteinander leisten. Es ist wichtig diese Menschen vor den Vorhang zu

Not und Obdachlosenhilfe

YesWeCare! – Du auch?

Auch diesen Winter finden wieder unsere wöchentlichen YesWeCare! Abendausfahrten statt, bei denen warme Kleidung, Schuhe, Schlafsäcke etc. aber auch unsere beliebten Hygienetaschen direkt an obdachlose

Umwelt & Klima

Der Herbst ist da!

Das Gartenjahr neigt sich zwar langsam dem Ende zu, doch auf unserem Feld im Marchfeld herrscht noch reger Betrieb! Auf den ca 2000qm Beetfläche, die