Verein M.U.T Sommerfest 2019

In unserer grünen Oase am Naschmarkt wird am Freitag den 28 Juni ab 13:30 Uhr
gemeinsam gegrillt, gechillt & gefeiert : ))

Das Familien-Programm findet von Mittag bis frühen Abend statt und 
ab 19:30 Uhr startet die Party mit groovigen DJ Sounds.

DER ERSTE TEIL des Eventtages steht unter dem Motto: GRILL & CHILL und startet um 13:30 Uhr in unserem Vereinszentrum am Naschmarkt. Dort steht für Euch eine betreute Grill-Station bereit, wo die Grillmeister Sandor & Josef auf Eure – bitte selbst!! mitgebrachten – Leckereien (Gemüse/Fleisch/Fisch) warten, um sie für euch köstlich zuzubereiten – Naschmarkt, Hofer & Billa sind jeweil 30 Gehsekunden entfernt ; )

Von 15:00 – 17:00 Uhr können die Kids unter der fachkundigen Leitung des Stoffguru -Teams ihre Kreativität beim „Tshirt/Taschendruck“ freien Lauf lassen. Gegen einen kleinen Materialkostenbeitrag können eigene Designs entworfen und Textilien selbst bedruckt werden.

Ab 16.30 bis 18:30 Uhr eröffnen wir gemeinsam mit Food Sharing Wien unseren gratis Freiluft-Supermarkt mit geretteten und gespendeten Lebensmitteln. Dazu gibt es interessante & praktische Informationen rund ums Thema „Rohstoff Lebensmittel“.   Jeder von Euch ist eingeladen zuzugreifen

Die PARTY für alle GROOVE- und TANZWÜTIGEN, bzw. für die „Pickenbleiber“ startet ab19.30 Uhr!!  Die gut sortierte Sommer-Bar, gemütliche Sofas, feiner Dj. Sound von Ras Maier, Alexander Lebeda aka Xela.L & Dj. Levi Mayer – sowie atmosphärisches Licht & Deko, und vor allem nette Leute wie Du, laden auch dieses Jahr wieder zum Verweilen ein : ))

Wie ihr seht, gibt´s wieder wieder viele gute Gründe, um das Sommerfest mit uns zu feiern.
Wir freuen uns auf Euch und eure Freunde : ))

Wo: RECHTE WIENZEILE 37 2ter Hof -1040 Wien 
U4 Kettenbrückengasse

Hier die Photos vom letztjährigen Sommerfest:

Wohnhilfe

Lebensmittelspenden auch an hungrige Zirkustiere

Die Lebensmittelspenden, die seit Anfang Mai einmal wöchentlich ins Refugium geliefert werden, kommen grundsätzlich sehr gut bei unseren Bewohnerinnen an. Allerdings bleibt manchmal doch etwas vor Allem