Dagmar W. aus Wien

Wir haben Dagmar W. während ihres Aufenthalts im Eltern-Kind-Zentrum betreut und durften beobachten, wie die junge, alleinerziehende Mutter regelrecht aufblühte.

In der kurzen Zeit, die sie bei uns verweilte, hat sie sämtliche Schulden abbezahlt und alle Amtswege und organisatorischen Angelegenheiten aus eigener Kraft erledigt.

Tatkräftig brachte sie sich im Verein ein und nahm auch zusätzliche Angebote wahr, wie zum Beispiel auf psychischer Ebene das Angebot einer Lebens- und Sozialberatung zur Aufarbeitung persönlicher Krisen, als auch das tanzpädagogische Angebot für Ihren 2-jährigen Sohn. Darüber hinaus fand sie wieder Motivation, um ihrer Leidenschaft nachzugehen, nähte, bastelte und stellte Seifen selbst her. Es war einfach traumhaft schön diese Entwicklung zu beobachten und sie bei ihrem „Weg nach oben“ zu begleiten.

Mit einem weinenden und einem lachenden Auge entlassen wir Dagmar und ihren Sohn in ihre neue Gemeindewohnung und wünschen den beiden für ihre weitere Zukunft nur das ALLERBESTE!!!!

Brief von Dagmar an das M.U.T. Team
Liebes M.U.T.-Team!

Ihr habt mich mit meinem Sohn aufgenommen, als ich nach der Trennung von seinem Vater nicht wusste, wo ich hinsollte. In den 5 1/2 Monaten, die wir im Mutter-Kind-Zentrum gelebt haben, hatte ich die Möglichkeit mein Leben in Ruhe zu sortieren und ihr habt mich neben der Unterkunft mit Gesprächen, Zuspruch, Wärme und Herzlichkeit unterstützt.

Jetzt haben wir es geschafft und leben wir in unserer Gemeindewohnung, richten uns nach und nach ein und fühlen uns unglaublich wohl – ich kann euch gar nicht genug danken für eure Hilfe und Menschlichkeit!

Genauso gemeint, wie es da steht, ich bin euch unendlich dankbar!

Bussal, Dagmar

Vereinszentrum & Open Space

Ein Laptop im Lockdown

Ob Distance Learning im Lockdown oder E-Learning im Alltag, ein Laptop ist heutzutage für viele Schüler*innen unverzichtbar. Digitale Medien sind aus dem Unterricht kaum noch

Not und Obdachlosenhilfe

So einfach kann helfen sein!

Du denkst wirksam helfen ist sehr zeit- oder geldintensiv? Das muss nicht so sein! Schnapp dir einen Karton, kleb einen Zettel drauf und stell ihn

Vereinszentrum & Open Space

Schüler*innen sammeln für Menschen in Not

Ein großes Dankeschön an die Schüler*innen und Lehrer*innen des Gymnasiums Rahlgasse, die fleißig Winterkleidung und Hygieneartikel für uns gesammelt haben!  Bei der Übergabe in unserem

Wohnhilfe

Wo ein Wille, ist auch ein Weg!

Vor wenigen Wochen erreichte uns ein Ansuchen um finanzielle Unterstützung von einer sehr jungen Mutter aus Pakistan. Die junge Frau beweist sehr viel Engagement und