Wohnplatz für junge Familie mit 2 Monate alten Baby

Im September wandte sich das Jugendamt an uns und bat um einen dringenden Wohnplatz für eine junge Familie mit einem 2 Monate alten Baby.
Nachdem die Familie im Jänner unverschuldet aus deren damaliger Wohnung ausziehen musste, zog der junge Vater mit seiner damals noch schwangeren Frau kurzentschlossen in ein Hotel, um die Familie vor der Obdachlosigkeit zu bewahren. Durch die hohe finanzielle Belastung von € 1.380,00 monatlich, die ihm dadurch entstand, war es ihm nicht möglich eine neue Wohnung anzumieten. Das Jugendamt wandte sich mit der Bitte um Unterstützung an uns.
Der junge Vater kam als Jugendlicher vor 9 Jahren unter subsidiären Schutz nach Österreich. Er absolvierte die Hauptschule und machte anschließend eine Ausbildung zum Barkeeper. Seit 3 Jahren arbeitet er als Angestellter bei der Billa AG. Seine Frau und das Baby haben noch keinen Aufenthaltstitel und daher weder Anspruch auf Kinderbetreuungsgeld noch auf Familienbeihilfe.
Wir nahmen die Familie in unserem Familienhaus auf und hoffen, dass sie schon bald eine eigene kleine Wohnung beziehen können.

Not und Obdachlosenhilfe

So einfach kann helfen sein!

Du denkst wirksam helfen ist sehr zeit- oder geldintensiv? Das muss nicht so sein! Schnapp dir einen Karton, kleb einen Zettel drauf und stell ihn

Vereinszentrum & Open Space

Schüler*innen sammeln für Menschen in Not

Ein großes Dankeschön an die Schüler*innen und Lehrer*innen des Gymnasiums Rahlgasse, die fleißig Winterkleidung und Hygieneartikel für uns gesammelt haben!  Bei der Übergabe in unserem

Wohnhilfe

Wo ein Wille, ist auch ein Weg!

Vor wenigen Wochen erreichte uns ein Ansuchen um finanzielle Unterstützung von einer sehr jungen Mutter aus Pakistan. Die junge Frau beweist sehr viel Engagement und