Familie A. sucht Hilfe

Herr A. wandte sich im Jänner dieses Jahres hilfesuchend an uns, weil ihm und seiner Familie die Delogierung drohte. Trotzdem er seine Mieten nachweislich immer bezahlt hat, wurde ihm eine Mietzinsklage und schlussendlich eine Räumungsklage wegen unleidlichen Verhaltens zu gestellt. Eine Verhandlung unsererseits mit dem Rechtsanwalt des Vermieters war nicht mehr möglich.

So nahmen wir Herrn A., seine schwangere Frau und seine 3 Kinder in einer unserer Notwohnungen auf.

Seither unterstützen wir die Familie bei der Suche nach einer Wohnung, was sich jedoch für eine bald 6-köpfige, schwarzafrikanische Familie nicht so einfach gestaltet. Herr A. lebt zwar seit 13 Jahren in Österreicht, hat unsere Sprache erlernt und arbeitet … trotzdem hat er keinen Anspruch auf Sozialleistungen und somit auch nicht auf diverse Wohnmöglichkeiten aus der Wiener Wohnungslosenhilfe! 

Wir freuen uns über Wohnungsangebote!

Wohnhilfe

Lebensmittelspenden auch an hungrige Zirkustiere

Die Lebensmittelspenden, die seit Anfang Mai einmal wöchentlich ins Refugium geliefert werden, kommen grundsätzlich sehr gut bei unseren Bewohnerinnen an. Allerdings bleibt manchmal doch etwas vor Allem