Neu eingezogene Familie macht große Fortschritte

Familie D ist kürzlich neu in ein Notquartier Zimmer bei uns eingezogen, da es leider keine Möglichkeiten mehr gab, eine Delogierung abzuwälzen. Die Mietrückstände waren zu hoch und die Mutter hat bis dahin einige Monate lang keine Miete mehr einbezahlt.

Die alleinerziehende Mutter war mit der Gesamtsituation überfordert und ihr wuchs alles über den Kopf. Sie war wie gelähmt, hat quasi aufgegeben. Wir haben sehr lange Sozialgespräche geführt und ihr mit unserer Unterstützung nahe gelegt, nach und nach ihr Leben wieder aktiv in die Hand zu nehmen und zu kämpfen!

Mittlerweile ist die Dame wie ausgewechselt!!! Sie arbeitet sehr fleißig Schritt für Schritt ihre Probleme ab, da wir gemeinsam eine Struktur mit vielen kleinen Zwischenzielen in ihren Alltag gebracht haben. Sie hat wieder einen klaren Kopf und ist sehr erleichtert, weil sie sich nicht mehr alleine fühlt. Sie kann wieder ruhig schlafen und sie weiß, dass wir ihr helfend zur Seite stehen. Sie hat sogar in kürzester Zeit Arbeit gefunden und die ganze Familie sieht ihr mit großer Freude ihre Erleichterung und Erfolgserlebnisse an – herzlichen Glückwunsch und nur weiter so!!

Not und Obdachlosenhilfe

So einfach kann helfen sein!

Du denkst wirksam helfen ist sehr zeit- oder geldintensiv? Das muss nicht so sein! Schnapp dir einen Karton, kleb einen Zettel drauf und stell ihn

Vereinszentrum & Open Space

Schüler*innen sammeln für Menschen in Not

Ein großes Dankeschön an die Schüler*innen und Lehrer*innen des Gymnasiums Rahlgasse, die fleißig Winterkleidung und Hygieneartikel für uns gesammelt haben!  Bei der Übergabe in unserem

Wohnhilfe

Wo ein Wille, ist auch ein Weg!

Vor wenigen Wochen erreichte uns ein Ansuchen um finanzielle Unterstützung von einer sehr jungen Mutter aus Pakistan. Die junge Frau beweist sehr viel Engagement und