Juliana H.

Anfang August 2014 nahmen wir die aus Nigerien stammende, seit einigen Jahren in Österreich lebende Juliana H., nach der Trennung von ihrem Ehemann, mit ihren beiden Töchtern in unserem Eltern-Kind-Zentrum auf.

Da die zweifache Mutter aus Linz nach Wien zu zog, war der erste Schritt auf ihrem Weg in eine eigene Wohnung, die Einkommenssicherung und somit die Arbeitssuche. Unsere ehrenamtliche Mitarbeiterin Katharina unterstützte Juliana bei der Erstellung eines umfassenden Lebenslaufs für die Jobsuche. Da Juliana zum Teil in Nigeria, aber auch in Österreich und England Ausbildungen absolvierte und arbeitete, gestaltete sich diese Arbeit als äußerst umfangreiches Unternehmen.

Dank der tollen Unterstützung unserer ehrenamtlichen Mitarbeiterin, fand Juliana schon am nächsten Tag eine Anstellung.

Vereinszentrum & Open Space

Ein Laptop im Lockdown

Ob Distance Learning im Lockdown oder E-Learning im Alltag, ein Laptop ist heutzutage für viele Schüler*innen unverzichtbar. Digitale Medien sind aus dem Unterricht kaum noch

Not und Obdachlosenhilfe

So einfach kann helfen sein!

Du denkst wirksam helfen ist sehr zeit- oder geldintensiv? Das muss nicht so sein! Schnapp dir einen Karton, kleb einen Zettel drauf und stell ihn

Vereinszentrum & Open Space

Schüler*innen sammeln für Menschen in Not

Ein großes Dankeschön an die Schüler*innen und Lehrer*innen des Gymnasiums Rahlgasse, die fleißig Winterkleidung und Hygieneartikel für uns gesammelt haben!  Bei der Übergabe in unserem

Wohnhilfe

Wo ein Wille, ist auch ein Weg!

Vor wenigen Wochen erreichte uns ein Ansuchen um finanzielle Unterstützung von einer sehr jungen Mutter aus Pakistan. Die junge Frau beweist sehr viel Engagement und