Start-Up Wohnung für Familie T.

Darum freuen wir uns umso mehr, dass wir vom Verein MUT einer nicht nur großen, sondern vor Allem auch großzügigen und hilfsbereiten Familie im Notquartier die Möglichkeit bieten konnten in eine unserer StartUp-Wohnungen umzuziehen.  

Seit Mitte Mai hat sich die 7-köpfige Familie Bad, Küche und Wohnzimmer mit vielen anderen BewohnerInnen des Notquartiers geteilt, was nicht immer ganz einfach war. In ihrer neuen 98m²-Wohnung – ausgestattet mit Waschmaschine, Möbeln und allem was man zum Wohnen so braucht – genießen die Sieben seit Anfang November nun mehr Privatsphäre und Freiheiten als zuvor, werden dabei aber weiterhin von uns betreut.  

Wir freuen uns für Euch und sind guter Dinge, dass bei so guter Zusammenarbeit, so viel Engagement und Motivation auch die ganz eigene Wohnung nicht mehr lange auf sich warten lässt!  


 

Wohnhilfe

Lebensmittelspenden auch an hungrige Zirkustiere

Die Lebensmittelspenden, die seit Anfang Mai einmal wöchentlich ins Refugium geliefert werden, kommen grundsätzlich sehr gut bei unseren Bewohnerinnen an. Allerdings bleibt manchmal doch etwas vor Allem