Ein Jahr Refugium!

Nun ist es schon wieder ein Jahr her seit im Jänner letzten Jahres die erste Bewohnerin in unsere neue Mutter-Kind-Einrichtung Refugium gezogen ist. Seitdem wurden hier 11 Mamas und 19 Kinder untergebracht und betreut.

Gefeiert wurde letzte Woche mit den Müttern und Kindern des Refugiums. Die bunte Dekoration, die vielen Ballons und besonders die Torte ließen die Kinderaugen strahlen. Es war eine ausgelassene Feier bei der viel gespielt und getollt wurde. Die Torte hat allen richtig gut geschmeckt und war in kürzester Zeit verputzt.

Hier ein kurzer Überblick über das letzte Jahr Refugium
Die Frauen die temporär bei uns wohnten waren unterschiedlichster Herkunft, sie kamen aus Österreich, Ost-Europa, Afrika und Amerika und die Kinder waren verschiedensten Alters, von neugeboren bis zu 15 Jahre.

Auch die Gründe aus denen die Mütter mit ihren Kindern zu uns gezogen sind unterschieden sich. Fünf mussten aus einer anderen Wohneinrichtung ausziehen, weil die Frist um war. Drei wohnten zuvor bei Bekannten/FreundInnen/Familienmitgliedern in engen Verhältnissen oder psychisch belastenden Situationen. Zwei mussten sich aufgrund der Trennung von ihrem Lebensgefährten ein neues Zuhause suchen und eine wurde aus der eigenen Wohnung delogiert.

Ausgezogen sind bisher sechs Mütter. Drei davon sind in eine eigene Wohnung gezogen. Zwei sind mit dem Partner/Familienmitgliedern zusammengezogen und eine ist unbekannt verzogen.

Keine der Mütter musste bisher die maximale Wohndauer von einem Jahr vollkommen ausschöpfen: Drei sind innerhalb von 3 Monaten ausgezogen, zwei haben uns innerhalb eines halben Jahres wieder verlassen und eine ist nach 8 Monaten ausgezogen.

Insgesamt ist das doch eine ganz gute Bilanz fürs erste Jahr und wir hoffen natürlich, dass auch in den kommenden Jahren Frauen und Kinder verschiedenster Herkunft ein temporäres Zuhause im Refugium finden und anschließend möglichst viele von ihnen wieder auf eigenen Beinen stehen können!

Vereinszentrum & Open Space

Schulstarthilfe 2022

Die Schulstarthilfe bricht dieses Jahr wieder alle Rekorde! Es wurden insgesamt 250 Pakete in einem Warenwert von insgesamt knapp 14.000€ zusammengestellt und ausgegeben!   Für viele

Not und Obdachlosenhilfe

MUT richtet sozialen Energiefonds ein!

Steigende Energiepreise lassen die Heizkörper im Winter kalt bleiben. 94.000 Haushalte können sich in Österreich das Heizen nicht angemessen leisten – Tendenz drastisch steigend! Die

Lebensmittelhilfe

Danke Walter!

Es gibt viele großartige Menschen, die einen großen Beitrag für ein soziales und nachhaltiges Miteinander leisten. Es ist wichtig diese Menschen vor den Vorhang zu

Not und Obdachlosenhilfe

YesWeCare! – Du auch?

Auch diesen Winter finden wieder unsere wöchentlichen YesWeCare! Abendausfahrten statt, bei denen warme Kleidung, Schuhe, Schlafsäcke etc. aber auch unsere beliebten Hygienetaschen direkt an obdachlose

Umwelt & Klima

Der Herbst ist da!

Das Gartenjahr neigt sich zwar langsam dem Ende zu, doch auf unserem Feld im Marchfeld herrscht noch reger Betrieb! Auf den ca 2000qm Beetfläche, die