Fairteiler – jetzt auch im Refugium

Da wir mittlerweile vollzählig sind und sich im Refugium nun eine kleine Gemeinschaft gebildet hat, ist es an der Zeit unseren hausinternen Fairteiler endlich in Betrieb zu nehmen.

Ein großer Kühl- sowie ein Gefrierschrank stehen den Mamas in unserer Einrichtung nun zur Verfügung. Seit Anfang Mai werden diese jeden Montag neu befüllt, sodass immer etwas Essbares im Hause ist.

Die Lebensmittel werden uns aus dem MUT Vereinszentrum geliefert und stammen ursprünglich von unterschiedlichsten Kooperationspartnern, wie Penny, Lidl, Hofer, Wiener Tafel, Foodsharing, Robin Food und einigen anderen, denen wir an dieser Stelle sehr herzlich danken!

Nicht nur der Lebensmittelverschwendung wollen wir mit diesem Projekt entgegenwirken, sondern gleichzeitig auch unsere Mamas entlasten. Denn sie können sich dadurch nicht nur den Gang zum Supermarkt, sondern auch den einen oder anderen Euro sparen.

Bisher wird das Angebot von unseren Bewohnerinnen sehr gut angenommen und sie freuen sich bereits auf Nachschub.

Wohnhilfe

Lebensmittelspenden auch an hungrige Zirkustiere

Die Lebensmittelspenden, die seit Anfang Mai einmal wöchentlich ins Refugium geliefert werden, kommen grundsätzlich sehr gut bei unseren Bewohnerinnen an. Allerdings bleibt manchmal doch etwas vor Allem