Tamara B. aus Eisenstadt

Seit der Trennung von ihrem Lebensgefährten im September 2014 lebte die Alleinerzieherin mit ihrer knapp 3 jährigen Tochter alleine im ehemals gemeinsamen Haus in Eisenstadt. Da sie ohne Arbeit keinen Kindergartenplatz bekommt (außer in einer privaten Kinderbetreuungsstätte, die sie sich jedoch nicht leisten kann) und ohne Kinderbetreuungsplatz aber auch keiner Arbeit nachgehen kann, wuchsen ihr die hohen Erhaltungskosten des Hauses über den Kopf … bei Strom und Gas drohte die Abschaltung, die Delogierung wurde für 30.04.2015 anberaumt.

Gerade noch rechtzeitig fand die Mutter eine Wohnung in Wien und auch gleich einen Betreuungsplatz für ihre Tochter. Auch die Arbeitssuche gestaltete sich positiv, das erste Vorstellungsgespräch steht schon in Kürze bevor. Da sie derzeit kein Einkommen hat und der Antrag auf Mindestsicherung noch in Bearbeitung ist, unterstützten wir die Familie mit Geld für Lebensmittel.

Es freut uns, dass seit der Übersiedlung nach Wien alles so positiv verläuft und wünschen der Familie weiterhin alles Gute.

Vereinszentrum & Open Space

Zivi gesucht!

Wir suchen ab März einen Zivildiener!   Wir suchen eine motivierte und engagierte Person, die gerne in der Lebensmittelrettung, Obdachlosenhilfe und diversen Kleinprojekten im Vereinszentrum am

Vereinszentrum & Open Space

Ein Laptop im Lockdown

Ob Distance Learning im Lockdown oder E-Learning im Alltag, ein Laptop ist heutzutage für viele Schüler*innen unverzichtbar. Digitale Medien sind aus dem Unterricht kaum noch

Not und Obdachlosenhilfe

So einfach kann helfen sein!

Du denkst wirksam helfen ist sehr zeit- oder geldintensiv? Das muss nicht so sein! Schnapp dir einen Karton, kleb einen Zettel drauf und stell ihn

Vereinszentrum & Open Space

Schüler*innen sammeln für Menschen in Not

Ein großes Dankeschön an die Schüler*innen und Lehrer*innen des Gymnasiums Rahlgasse, die fleißig Winterkleidung und Hygieneartikel für uns gesammelt haben!  Bei der Übergabe in unserem