Fünfköpfige Familie stand kurz vor Wohnungsverlust

Frau M., eine Mutter von 5 Kindern musste nicht nur diese versorgen und großziehen, sondern war als Alleinverdienerin auch dafür verantwortlich, dass die Familie genug Geld zum Leben hat. Leider reichte das Geld doch nicht aus und so geriet die Familie mit der Miete immer mehr in Rückstand. Eine Delogierung drohte und Frau M. suchte uns auf.

Wir vereinbarten mit den Vermietern einen Ratenplan und berechneten auf der Grundlage des Haushaltsplans, den wir mit Frau M. machten, wie hoch die Rate sein dürfe, damit sie von der Familie auch beglichen werden könne. Zusätzlich unterstützen und unterstützen wir sie auch jetzt noch mit Lebensmittelgutscheinen.

Wohnhilfe

Lebensmittelspenden auch an hungrige Zirkustiere

Die Lebensmittelspenden, die seit Anfang Mai einmal wöchentlich ins Refugium geliefert werden, kommen grundsätzlich sehr gut bei unseren Bewohnerinnen an. Allerdings bleibt manchmal doch etwas vor Allem