Dank Schuldenregulierung wieder am Weg in ein selbstbestimmtes Leben

Im Jänner 2017 hat sich Frau B. an uns gewandt, da sie nicht mehr weiter wusste. Ihr Ehemann, sie und ihre Tochter wohnten gemeinsam in einem Haus in der buckligen Welt, wobei sie mit ihrer Tochter von Sonntag auf Freitag pendeln musste, um ihrem Beruf nachzugehen und die Schule zu gewährleisten.
2007 konnte die Familien das Haus der Großmutter nahe der Arbeitsstelle übernehmen, doch zuerst waren Umbauarbeiten unabdingbar, um einziehen zu können. Für diese war es notwendig, einen Kredit aufzunehmen.
Der Ehemann von Frau B. ist jedoch nie in das neue Haus eingezogen, da er eine andere Frau kennenlernte und somit die Familie mit einem riesigen Schuldenberg verließ.
Somit stand Frau B. mit ihrer Tochter vor monatlichen Zahlungen, die sie alleine nicht begleichen konnte. Da es sich um einen Fremdwährungskredit gehandelt hat, sind die monatlichen kosten noch dazu auf knappe 1.500 Euro gestiegen.  Somit wurde das Haus im Jahr 2015 versteigert, es blieb jedoch noch ein Betrag von 20.000 Euro offen, welchen es zu begleichen galt.
Es ging immer weiter bergab, laufende Kosten konnten nicht mehr getragen werden und die ersten Pfändungen standen auf der Liste, welche sich stetig verlängerte.
Der Moment war gekommen, um sich Hilfe zu holen. So wendet sich Frau B. an uns und gemeinsam konnten wir ihr einen Kontakt zu der Schuldenregulierung CNBC legen und übernahmen ihre offene Jahresabrechnung bei ihrem Energieanbieter. So konnten wir ihr dabei behilflich sein, einen großen Schritt zurück in ihr sorgenfreies Leben zu gehen.
Wir wünschen Frau B. und ihrer Tochter alles Gute für ihre Zukunft!

Vereinszentrum & Open Space

Zivi gesucht!

Wir suchen ab März einen Zivildiener!   Wir suchen eine motivierte und engagierte Person, die gerne in der Lebensmittelrettung, Obdachlosenhilfe und diversen Kleinprojekten im Vereinszentrum am

Vereinszentrum & Open Space

Ein Laptop im Lockdown

Ob Distance Learning im Lockdown oder E-Learning im Alltag, ein Laptop ist heutzutage für viele Schüler*innen unverzichtbar. Digitale Medien sind aus dem Unterricht kaum noch

Not und Obdachlosenhilfe

So einfach kann helfen sein!

Du denkst wirksam helfen ist sehr zeit- oder geldintensiv? Das muss nicht so sein! Schnapp dir einen Karton, kleb einen Zettel drauf und stell ihn

Vereinszentrum & Open Space

Schüler*innen sammeln für Menschen in Not

Ein großes Dankeschön an die Schüler*innen und Lehrer*innen des Gymnasiums Rahlgasse, die fleißig Winterkleidung und Hygieneartikel für uns gesammelt haben!  Bei der Übergabe in unserem