Wenn man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht

Unlängst besuchte uns eine Dame, die sich in einem finanziellen Engpass befand. Sie wollte Möglichkeiten für eventuelle Unterstützungen erfragen, da sie ziemlich ratlos war. Noch nie zuvor befand sie sich in einer solchen Situation. Sie hatte Angst, ihre Wohnung zu verlieren, wenn sie nicht zahlen würde.


Wir konnten in einem ausführlichen Gespräch ihre derzeitige Situation erfassen, um zu erkennen, welche nächsten Schritte für sie in Frage kommen. Sie war sehr dankbar über die gemeinsame Aufarbeitung und Lösungsmöglichkeiten. Sie war nun gestärkt, um auch noch zu weiteren Einrichtungen zu gehen, um Anträge auf finanzielle Unterstützung zu stellen. Auch bezüglich Schulkosten sprachen wir über Möglichkeiten für finanzielle Unterstützung.


Sie war am Ende der Beratung sehr dankbar. Die Mutter plante, in den nächsten Tagen die gemeinsam vereinbarten Schritte zu erledigen. Wenn anschließend noch Dinge zu klären sind, kann sie sich gerne nochmal an uns wenden.

Vereinszentrum & Open Space

Ein Laptop im Lockdown

Ob Distance Learning im Lockdown oder E-Learning im Alltag, ein Laptop ist heutzutage für viele Schüler*innen unverzichtbar. Digitale Medien sind aus dem Unterricht kaum noch

Not und Obdachlosenhilfe

So einfach kann helfen sein!

Du denkst wirksam helfen ist sehr zeit- oder geldintensiv? Das muss nicht so sein! Schnapp dir einen Karton, kleb einen Zettel drauf und stell ihn

Vereinszentrum & Open Space

Schüler*innen sammeln für Menschen in Not

Ein großes Dankeschön an die Schüler*innen und Lehrer*innen des Gymnasiums Rahlgasse, die fleißig Winterkleidung und Hygieneartikel für uns gesammelt haben!  Bei der Übergabe in unserem

Wohnhilfe

Wo ein Wille, ist auch ein Weg!

Vor wenigen Wochen erreichte uns ein Ansuchen um finanzielle Unterstützung von einer sehr jungen Mutter aus Pakistan. Die junge Frau beweist sehr viel Engagement und