Gehe deinen Weg!

Oft erleben wir Frauen, die sehr verzweifelt zu uns kommen. Beziehungsprobleme, Schulden, Suche nach neuer Wohnmöglichkeit, Sorgen.

Tief im Herzen wissen diese Frauen, was sie tun sollten, haben aber nicht den nötigen Mut bzw. die nötige Kraft dazu. Denn auch eine Veränderung bringt wieder neue Sorgen und Ungewissheit.

Frauen sitzen bei uns und weinen. Es ist gut, einfach einmal alles rauslassen zu können. Im größten Zweifel ist es manchmal möglich zu erkennen, dass es so nicht weitergehen kann und plötzlich ist ein neuer Weg zu sehen. Wenn diese Frauen dann einen Ort der Sicherheit und des Vertrauens finden können, ist es leichter, eine große Entscheidung zu fällen und Veränderungen auch durchzuziehen.

Auch in den folgenden Treffen weinen sie, das ist auch wieder gut so, denn Kummer und schwere Lasten sollen rausUnd dann kommt die Zeit der Erleichterung, des Stolzes und der Erkenntnis, dass es eine gute Entscheidung war, neue Wege zu beschreiten. Denn jetzt kann diese Frau sie selbst werden und ihren eigenen Weg gehen. Einen Weg, den sie bestimmt, der für sie richtig ist. Sie wird gestärkt durch Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein und positive Lösungen zeichnen sich ab, da diese Frauen jetzt einen neuen Blickwinkel haben und sich anders verhalten.

Gratulation zu diesen mutigen Schritten!

Not und Obdachlosenhilfe

So einfach kann helfen sein!

Du denkst wirksam helfen ist sehr zeit- oder geldintensiv? Das muss nicht so sein! Schnapp dir einen Karton, kleb einen Zettel drauf und stell ihn

Vereinszentrum & Open Space

Schüler*innen sammeln für Menschen in Not

Ein großes Dankeschön an die Schüler*innen und Lehrer*innen des Gymnasiums Rahlgasse, die fleißig Winterkleidung und Hygieneartikel für uns gesammelt haben!  Bei der Übergabe in unserem

Wohnhilfe

Wo ein Wille, ist auch ein Weg!

Vor wenigen Wochen erreichte uns ein Ansuchen um finanzielle Unterstützung von einer sehr jungen Mutter aus Pakistan. Die junge Frau beweist sehr viel Engagement und