Natascha W.

Die junge, alleinerziehende Mutter von einem 3 1/2 jährigen und einem 18 Monate alten Kind, ist nach der Trennung von ihrem Mann nach Wien gezogen. 

Frau W. war vor der Karenz selbständig und hatte daher keinen Anspruch auf Arbeitslosenunterstützung. Die Mindestsicherung wurde bereits beantragt.

In der Zeit des finanziellen Engpasses unterstützten wir Frau W. mit Lebensmitteln und Einkaufsgutscheinen.

Wohnhilfe

Lebensmittelspenden auch an hungrige Zirkustiere

Die Lebensmittelspenden, die seit Anfang Mai einmal wöchentlich ins Refugium geliefert werden, kommen grundsätzlich sehr gut bei unseren Bewohnerinnen an. Allerdings bleibt manchmal doch etwas vor Allem