Familie S. aus NÖ

Frau S. ist erst vor kurzem mit ihrem Lebensgefährten und ihrer 10-jährigen Tochter nach Niederösterreich gezogen, nachdem sie ihr Haus durch einen Brand verloren hat. Die Mutter, krankheitsbedingt in Pension, hatte auf Grund des Umzuges hohe Kosten (Spedition, Kaution etc.) zu tragen. Darüber hinaus müssen sämtliche Anträge neu gestellt werden (Familienbeihilfe etc.). Wir berieten die Familie über mögliche finanzielle Unterstützungen seitens des Landes NÖ und halfen mit Lebensmittel und etwas Geld.

Wohnhilfe

Lebensmittelspenden auch an hungrige Zirkustiere

Die Lebensmittelspenden, die seit Anfang Mai einmal wöchentlich ins Refugium geliefert werden, kommen grundsätzlich sehr gut bei unseren Bewohnerinnen an. Allerdings bleibt manchmal doch etwas vor Allem