Wie der gespendete Apfel in die Flasche & zur Freyung kam

Vor einigen Wochen bekamen wir eine Spende der Niederösterreichischen Landwirtschaftskammer, von über 200 kg. Äpfel aus Niederösterreich. Wir kontaktierten daraufhin Hr. Alexander Schmid, von dem  Familienbetrieb OBSTBAU SCHMID aus Maria Enzersdorf. Hr. Schmid hatte uns schon  beim BE DIFFERENT DAY 2014 mit Gratisäpfeln für unsere Smoothie Dschungelbar unterstützt. Er erklärte sich auch gleich einverstanden, die gespendeten Äpfel zu pressen und in 0,3 lt. Mehrwegflaschen abzufüllen. Die Äpfel kamen zur Pressung & Abfüllung und in weiterer Folge, zu unserem Weihnachtsstand beim Altwiener Weihnachtsmarkt, auf der Freyung. 

Ganz herzlich wollen wir uns auch bei der Firma DB SCHENKER bedanken, die sich spontan dazu bereiterklärt 
hat, für die komplette Aktion, die Transportlogistik kostenfrei zu übernehmen und somit ihr Motto delivering happiness in die Tat umsetzten. Netterweise haben sie auch unsere – über das Jahr selbst hergestellten Einmachprodukte – von Immendorf Nö. nach Wien transportiert.  Diese können, zusammen mit den Apfelsäften, sowie diversen Bastelprodukten, die wir zusammen mit den Kindern aus unserem Eltern-Kind-Zentrum hergestellt haben, bei unserem Weihnachtsstand am Altwiener Christkindlmarkt gegen Spenden erworben werden.

Unser Dank geht an alle beteiligten Firmen die uns mit ihren jeweiligen know how tatkräftig unterstützt und geholfen haben.  Der Erlöß aus unserem karitativen Weihnachtsstand fließt wiederum in Projekte unseres Eltern-Kind-Zentrums und in die von uns geleistete Einzelnothilfe.

Wohnhilfe

Lebensmittelspenden auch an hungrige Zirkustiere

Die Lebensmittelspenden, die seit Anfang Mai einmal wöchentlich ins Refugium geliefert werden, kommen grundsätzlich sehr gut bei unseren Bewohnerinnen an. Allerdings bleibt manchmal doch etwas vor Allem