Flammenmeer vor unserem italienischen Vereinsheim


Prafiuret/ Demonte
Am Donnerstag, dem 28. Oktober 2017, brach am Berghang nahe unserer Vereinsniederlassung in der Comune di Demonte in der Provinz Cuneo ein gewaltiges Feuer aus. Als Ursache für den Brand wird Brandstiftung vermutet. Auf Grund der Trockenheit breitete sich der Brand rapide aus. Über sechs Monate hatte es so gut wie keinen einzigen Regentag gegeben.
Tag und Nacht kämpften die Berufsfeuerwehr sowie freiwillige Helfer, um dem Flammenmeer Herr zu werden. Nur mit Hilfe der drei Helikopter, die ein Fassungsvermögen von 9000 Liter haben, konnte dem Feuer einigermaßen Einhalt geboten werden. Am dritten Tag des Brandes erreichten die Flammen dann auch unsere Vereinsniederlassung in Prafiuret und wir kämpften Seite an Seite mit der Feuerwehr, Freundinnen und Freunden, um unser M.U.T.-Holzblockhaus vor den Flammen zu retten.
An einem Tag bekämpften wir das Feuer auf der linken Seite des Hauses als ca. 200 meter auf der rechten Seite eine Blindgängerbombe aus dem 2ten Weltkrieg explodierte.  Gottseidank wurde niemand verletzt!

Bis zum Samstag, dem 4. November, war die Feuerwehr in unserem Haus stationiert und die Hubschrauber versuchten weiter, die vielen kleinen und großen Brandherde, die immer noch im Wald qualmten, auszulöschen. Am Sonntag, dem 5. November, konnte endlich Entwarnung gegeben werden. Einige Tage später kam dann auch das ersehnte Wasser vom Himmel, allerdings in Form von Schnee. Mitlerweile ist die Landschaft rund um Prafiuret mit einer weißen Schneeschicht bedeckt und das Feuer ist somit ein für alle Mal gelöscht.

Vielen Dank an die Vigili del fuoco, die unser Haus vor dem Abbrennen schützten!
https://www.youtube.com/watch?v=awUp1ApBjcc


Not und Obdachlosenhilfe

Willkommen im Haus LebensMUT in Salzburg! 

Schnell und unbürokratisch – wie es unser Anspruch ist – agierte das Salzburger MUT-Team rund um Markus Heis in der Stadt Salzburg. Weil die Bewohner:innen

Not und Obdachlosenhilfe

Hallo Jugend am Werk! 

Bereits zum zweiten Mal durften wir ganz liebe Menschen aus verschiedenen Tagesstrukturen von Jugend am Werk für ihr Gruppenpraktikum bei uns im Vereinszentrum begrüßen. Die

Vereinszentrum Wien

Unsere Hygienetaschen feiern ihren 5. Geburtstag  

Hygiene ist für viele von uns eine Selbstverständlichkeit, für obdach- und wohnungslose Menschen allerdings eine besondere Herausforderung.  Unter dem Motto “Hygiene ist wichtig” initiierte unser

Not und Obdachlosenhilfe

Dringend warme Kleider-Sachspenden benötigt! 

Wir brauchen dringend warme Kleidung, Schuhe, Jacken, Hauben, Schals, etc und ganz besonders Hosen!  Im Rahmen unseres Projekts YesWeCare! fahren wir zu bekannten Hotspots, um obdachlose

Familienhilfe

Ein Nähkästchen voller Unterstützung 

Seit Herbst engagiert sich unsere ehrenamtliche Helferin Melitta mit ganzem Herzen für die Frauen in unserem Refugium!  Seitdem veranstaltet sie wöchentlich handwerklich-künstlerische Workshops, bei denen die