Begegnungen am Feld

rund um den Feldhof in Obersiebenbrun

Wir laden Freunde und Freundinnen, Bekannte und Interessierte ein. Wir möchten einen Raum für Begegnungen schaffen, um sich auszutauschen, Inspiration und Mut zu finden für nachhaltige Projekte und Initiativen, Möglichkeit für Vernetzung zu schaffen und interessante landwirtschaftliche Projekte kennenzulernen und vor allem ein gemütliches Zusammensein ermöglichen. 

Wir sind eine Gruppe an Personen, ganz bunt und mit unterschiedlichen Bezügen zur Landwirtschaft.

Rund um den Feldhof in Obersiebenbrunn haben wir einen gemeinsamen Raum gefunden, um unsere verschiedenen landwirtschaftlichen Projekte umzusetzen und Lebensmittel und Gemeinschaft gedeihen zu lassen.

Tage
Stunden

WAS DICH ERWARTEN WIRD
🫑 🥘

  •   gemütliches Zusammensein
  •   Begegnungen (Vorstellungen der Projekte)
  •   LIVE Musik mit Peter & Kenji Herbert
      (Kontrabass & E-Gitarre)
  •   DJs Tarantula & Peter Nachtnebel
  •   Kulinarischer Genuss

erfahre interessantes über
🐮 🌿 🥕

  •   Kleinstrukturierten Gemüseanbau
  •   Weidevieh
  •   Solidarische Landwirtschaft
  •   Pflanzen-Labyrinth
  •   Bio-dynamische Landwirtschaft

"Seit Frühling 2021 bewirtschaftet der soziale Verein MUT (Mensch Umwelt Tier) einen kleinen Acker, den uns Steffi und Andi dankenswerterweise zur Verfügung stellen. Hier bauen wir BIO Gemüse an, um es dann in unserem Vereinszentrum an bedürftige Mitmenschen zu FAIRteilen. Die Freude an den nährstoffreichen Früchten ist bei unseren Klient*innen sehr groß und auch unsere Partnerorganisationen (Neunerhaus, Hilfswerk...) sind begeistert von unserem Gemüse."

Gregor & Bernhard vom Verein MUT

"Wir wohnen seit 2013 am Feldhof in mitten eingebettet in unsere und Nachbar Ali’s Biofelder. Wir sind dankbar für diesen besonderen Platz. Andreas bewirtschaftet den Betrieb nach bio-dynamischen Richtlinien. Der Grundgedanke dabei ist die Kreislaufwirtschaft. Wie am Feld so trägt auch am Betrieb Alles zu dem System des Betriebes bei. Daher freuen wir uns, dass sich aus dieser Grundhaltung heraus viele für nachhaltige Landwirtschaft begeisterte Menschen entfalten können und schöne Früchte dabei gedeihen."

Andi & Steffi

"Ich betreibe auf den Flächen von Ali und Andi eine kleine Biolandwirtschaft. Meine Schwerpunkte sind Physalis; Frischgemüse, das ich unter anderem beim Biohof Harbich anbiete; Gemüse- und Blumensaatgut für Reinsaat und Arche Noah; Ölsaaten, vor allem Sonnenblume zur Ölproduktion, zB Chiliöl; Blumen sind in Planung. Ein anderer Schwerpunkt ist die Anlage von einem Pflanzenlabyrinth, um einzuladen, sich auf den Weg zu machen, zur Mitte zu kommen, zu Sein. Mir ist es wichtig, dass mein Betrieb offen ist für Menschen, die kommen wollen – zum Tun, zum Kennenlernen, zum Austauschen, für Begegnungen!"

Monika

Ali ist seit 25 Jahren begeisterter Biobauer, offen für verschiedenste Projekte und freut sich, dass die Felder um den Feldhof gemeinsam belebt werden.

Armin ist Bio- Gemüsebauer. Seit 2017 ist er in der Landwirtschaft tätig. Gelernt hat er am Gärtnerhof Ochsenherz, im botanischen Garten der Universität Wien, wo er seine Lehre absolviert hat, beim Gärtnerhof Distelfink und bei der Bio- Bäuerin Monika Mühr. 2018 baute er Gemüse auf einem verlassenen Acker des Ochsenherz Hofes an und lieferte Gemüsekisterl für 30 Personen nach Wien. 2019 versorgte er das mitbegründete Partycipation Camp mit Gemüse. Jean-Martin Fortier, der das Buch "The Market Gardener" schrieb, war eine Inspiration einen Hof aufzubauen, wo die solidarische Landwirtschaft, die Anbausysteme des Marketgardens und Elemente des Waldgartens zusammenfinden. Ab Mai 2023 wird er Gemüsekisterl anbieten.  

Wann und Wo?

17.9. ab 14 Uhr

Marchfeld; Obersiebenbrunn

Anfahrt

Am Besten ins Navi „Obersiebenbrunn, Feldhof“ eingeben.

Bei Anreise mit dem Auto bitte bei den gekennzeichneten Plätzen am Feldrand parken.

Bei Anreise mit dem Zug (Station Obersiebenbrunn) holen wir dich gerne vom Zug ab. Bei Interesse melde dich bitte bei Gregor unter: 0043 660 622 8289

Bitte beachtet den Schienenersatzverkehr, wir können euch von Station Gänserndorf ebenfalls abholen! Alle Infos hier

Ablauf – Programm

ab 14:00
Ankommen 

14:30
Eröffnung und Möglichkeit, die Projekte zu besichtigen und kennen zu lernen 

15:30
Spaziergang zur Rinderherde, Vinzenz & Julia Harbich geben Einblicke in Ihren Betrieb und erzählen uns über die Viehhaltung 

16:30
Möglichkeit, die Projekte zu besichtigen und kennen zu lernen 

ab 17:00
Kulinarischer Genuss Gemüse direkt vom Feld in den Kochtopf & Aufstriche „vom Feld“ 

ab 17:30
LIVE Musik mit Peter & Kenji Herbert
(Kontrabass & E-Gitarre)

und den DJs
Tarantula & Peter Nachtnebel

Das Fest wird aus freiwilligen Beiträgen finanziert. Bitte um Euren/Ihren Beitrag vor Ort nach individuellen Möglichkeiten.  

Wir freuen uns auf interessante Begegnungen und eine schöne gemeinsame Zeit!