Richtige Lagerung von Lebensmittel



Rezepte für die Brotverwertung 



Süßes: Scheiterhaufen mit Äpfeln 
(auch Ofenschlupfer genannt) 

     
Zutaten: 

  • 4 Semmeln vom Vortag oder entsprechende Altbrotreste  
  • 3-4 Äpfel (Alternativ auch Birnen, Rhabarber oder Beeren) 
  • 3-4 Eier 
  • 400ml Kuhmilch oder Pflanzenmilch
  • 1 Päckchen Vanillezucker oder eine Vanilleschote 
  • Etwas Zucker (je nach gewünschter Süße) 
  • Wer mag: Zimt, Mandelblättchen, zerkleinerte Nüsse, Rosinen... 
  • Dazu passt super: Vanillesauce  


Zubereitung:  

  1. Semmel oder Altbrot in dünne Scheiben schneiden
  2. Milch mit Vanillezucker bzw. mit dem Mark der Vanilleschote mischen. Eier und Zucker dazugeben und gut verrühren.  
  3. Äpfel in Spalten schneiden 
  4. Den Backofen auf 180°C vorheizen 
  5. Brot und Äpfel abwechselnd schräg in eine gefettete Auflaufform schichten. Mit der Eiermilch übergießen und 10 Minuten stehen lassen. 
  6. Wer mag kann nun noch Zimt, Nüsse oder Rosinen darüber geben 
  7. Die Auflaufform für 35-40 min in den Backofen geben und goldbraun backen 
  8. Der fertige Scheiterhaufen / Ofenschlupfer kann noch mit Staubzucker bestreut werden oder mit Vanillesauce serviert werden.   



Herzhaftes: Tomaten-Broccoli-Brotgratin


Zutaten: (für 4 Personen)

  • 1 ofenfeste Form von 28x20 cm
  • Butter für die Form
  • 200 g altbackenes Brot, z.B. Ruchbrot, in ca. 5 mm dicke Scheiben geschnitten,
    nach Belieben halbiert
  • 4 EL Weisswein oder Milch
  • 250 g Broccoliröschen, gerüstet
  • 350 g Fleischtomaten, gerüstet, in Scheiben geschnitten
  • 1 kleiner Lauchstängel, gerüstet, in feine Ringe geschnitten
  • 250 g Raclettekäse, an der Röstiraffel geraffelt

 Guss:

 • 300ml Milch
 • 3 Eier
 • 1 Knoblauchzehe, gepresst
 • 1 EL gehackter Basilikum
 • 1 EL gehackter Oregano
 • ½ EL Thymianblättchen
 • ½ TL Salz
 • Pfeffer aus der Mühle
 • Muskatnuss

          

Zubereitung:

  1. Brot mit Wein oder Milch beträufeln. Broccoli im Dampf 2-3 Minuten garen, in Scheiben schneiden.
    Brot, Broccoli, Tomaten, Lauch und Käse abwechslungsweise, ziegelartig in die Form legen.
  2. Guss: Alle Zutaten verrühren, würzen. In die Form giessen.
  3. Im unteren Teil des auf 200 °C vorgeheizten Ofens 30-40 Minuten backen.
  4. Der Gratin lässt sich auch gut mit anderem Saisongemüse zubereiten.
  5. Für den Gratin können auch andere gut schmelzende Käsesorten verwendet werden (z.B. Vacherin Mont d'Or).


Quelle: swissmilk 



Verwertungstipps


Das Grün vom Gemüse verwerten 

 

Geröstete Kürbiskerne  

  1. Herausgelöste Kürbiskerne vom fasrigen befreien  

  2. In eine Pfanne geben und erst kurz ohne Öl erhitzen 

  3. Bratöl dazugeben und ca. 15-20 min bei mittlerer Hitze anrösten, dabei immer wieder wenden. Vorsicht bei zu hoher Hitze, denn dann Springen die Kerne wie bei Popcorn einem um die Ohren! 

  4. Gegen Ende kann dann noch gesalzen und gewürzt werden wie z.B. mit Chili, Currypulver, Knoblauch, Oregano …  

  5. Frisch verzehrt schmecken sie am Besten, denn dann sind sie noch am knusprigsten.  

  6. In einem Schraubglas gelagert halten sie aber rund eine Woche!