Nahrungsmittel für alle aus Obersiebenbrunn – Nön

Der Verein MUT bestellt einen Acker in Obersiebenbrunn und versorgt mit den Bio-Feldfrüchten aus dem Marchfeld bedürftige Menschen über einen Gratis-Greißler.

„Wir haben die Vision einer Gesellschaft, in der Mensch, Umwelt und Tier in Harmonie miteinander leben. Eine Gesellschaft, in der Menschen füreinander da sind“ – so lautet das Credo des Vereins MUT (Mensch, Umwelt, Tier), der sich dem Lebensmittelretten und „FAIRteilen“ verschrieben hat. Im heurigen Jahr startete der Verein das Projekt „Stadt, Land, MUT“ auf einem Acker in Obersiebenbrunn.

Der Verein MUT rettet so im Monat über vier Tonnen genießbare Lebensmittel und bietet diese kostenlos finanziell benachteiligten Menschen in Wien an. Biologisches Essen ist in diesem Gratis-Greißler allerdings eine Rarität. Um Qualität garantieren zu können, bestellt der gemeinnützige Verein seit März zugunsten armutsgefährdeter Menschen 2.000 m² Ackerfläche im Marchfeld. Der Ernteertrag soll hauptsächlich aus biologisch erwirtschafteten alten, nährstoffreichen Gemüsesorten und Kräutern bestehen. Für Bienen und andere nützliche Insekten pflanzt das Team am Rande des Feldes auch farbenfrohe Blumenwiesen.

In den kommenden warmen Monaten werden sich die Besucher des Gratis-Greißlers des Vereins MUT über knackiges Bio-Gemüse und frische Kräuter aus dem Marchfeld freuen dürfen. Zusätzlich wurde durch dieses Projekt für den Richard Simon Schweinzer aus der Region Marchfeld ein Arbeits- und Ausbildungsplatz geschaffen.

Aktuell sucht der Verein nach Unterstützern seiner Aktion und sammelt über die Crowdfunding-Plattform Respekt.net Spenden für den guten Zweck.

Wer sich beteiligen möchte, kann das soziale Projekt unter diesem Link unterstützen: https://www.respekt.net/de/projekte-unterstuetzen/details/projekt/2246/

>>> HIER geht es zum Artikel in der Nön.

Vereinszentrum & Open Space

Schulstarthilfe 2022

Die Schulstarthilfe bricht dieses Jahr wieder alle Rekorde! Es wurden insgesamt 250 Pakete in einem Warenwert von insgesamt knapp 14.000€ zusammengestellt und ausgegeben!   Für viele

Not und Obdachlosenhilfe

MUT richtet sozialen Energiefonds ein!

Steigende Energiepreise lassen die Heizkörper im Winter kalt bleiben. 94.000 Haushalte können sich in Österreich das Heizen nicht angemessen leisten – Tendenz drastisch steigend! Die

Lebensmittelhilfe

Danke Walter!

Es gibt viele großartige Menschen, die einen großen Beitrag für ein soziales und nachhaltiges Miteinander leisten. Es ist wichtig diese Menschen vor den Vorhang zu

Not und Obdachlosenhilfe

YesWeCare! – Du auch?

Auch diesen Winter finden wieder unsere wöchentlichen YesWeCare! Abendausfahrten statt, bei denen warme Kleidung, Schuhe, Schlafsäcke etc. aber auch unsere beliebten Hygienetaschen direkt an obdachlose

Umwelt & Klima

Der Herbst ist da!

Das Gartenjahr neigt sich zwar langsam dem Ende zu, doch auf unserem Feld im Marchfeld herrscht noch reger Betrieb! Auf den ca 2000qm Beetfläche, die