Sozial-Greißler: 18,4 Tonnen Essen vor Mülltonne gerettet – vienna.at

Der gemeinnützige Wiener Verein MUT rettet Lebensmittel vor der Mülltonne und verteilt das Essen an Bedürftige. So konnten im letzten Jahr 18,4 Tonnen Lebensmittel gerettet werden.

Die vergangenen Monate haben gezeigt: Wenn auch nicht physisch, müssen wir zumindest solidarisch zusammenrücken. Der Bedarf und die Nachfrage nach Lebensmitteln beim gemeinnützigen Wiener Verein MUT steigt stetig an. Aus diesem Grund startet MUT nun einen Spendenaufruf für bedürftige Menschen: Wir benötigen dringend haltbare Lebensmittel wie Reis, Nudeln und Mehl!

MUT umfair-teilt gerettete Lebensmittel

Im Sozial-Greißler des Wiener Vereins MUT auf der Rechten Wienzeile herrscht unter der Woche reger Betrieb: Durch Kooperationen wie etwa mit dem benachbarten Hofer, den Marktstandlern beim Naschmarkt oder der Wiener Tafel kann der gemeinnützige Verein finanziell benachteiligte Menschen kostenlos mit Lebensmitteln versorgen. Einerseits durch den Sozial-Greißler beim Vereinszentrum, dessen Tore von Montag bis Freitag geöffnet sind; andererseits durch MUT-MitarbeiterInnen, die mit geretteten Lebensmitteln zwei Mal die Woche verschiedene Tagesstätten der Wohnungslosenhilfe aufsuchen. Allein in den Monaten März und April 2020 konnte der Verein 3064 Kilogramm gerettete Lebensmittel umfairteilen. Im Jahr 2019 belief sich die Zahl auf 18,4 Tonnen…..

….den ganzen Artikel von vienna.at könnt ihr hier lesen

Not und Obdachlosenhilfe

Willkommen im Haus LebensMUT in Salzburg! 

Schnell und unbürokratisch – wie es unser Anspruch ist – agierte das Salzburger MUT-Team rund um Markus Heis in der Stadt Salzburg. Weil die Bewohner:innen

Not und Obdachlosenhilfe

Hallo Jugend am Werk! 

Bereits zum zweiten Mal durften wir ganz liebe Menschen aus verschiedenen Tagesstrukturen von Jugend am Werk für ihr Gruppenpraktikum bei uns im Vereinszentrum begrüßen. Die

Vereinszentrum Wien

Unsere Hygienetaschen feiern ihren 5. Geburtstag  

Hygiene ist für viele von uns eine Selbstverständlichkeit, für obdach- und wohnungslose Menschen allerdings eine besondere Herausforderung.  Unter dem Motto “Hygiene ist wichtig” initiierte unser

Not und Obdachlosenhilfe

Dringend warme Kleider-Sachspenden benötigt! 

Wir brauchen dringend warme Kleidung, Schuhe, Jacken, Hauben, Schals, etc und ganz besonders Hosen!  Im Rahmen unseres Projekts YesWeCare! fahren wir zu bekannten Hotspots, um obdachlose

Familienhilfe

Ein Nähkästchen voller Unterstützung 

Seit Herbst engagiert sich unsere ehrenamtliche Helferin Melitta mit ganzem Herzen für die Frauen in unserem Refugium!  Seitdem veranstaltet sie wöchentlich handwerklich-künstlerische Workshops, bei denen die