Wiedner Verein unterstützt Menschen in Not mit Bio-Gemüse – bezirkszeitung

Seit Frühling 2021 bewirtschaftet der gemeinnützige Wiener Verein MUT eine rund 2.000 Quadratmeter große Ackerfläche im Marchfeld.

WIEN/WIEDEN. Der gemeinnützige Verein MUT (Mensch, Umwelt, Tier) mit Sitz auf der Wieden (Rechte Wienzeile 37) rettet seit 2016 genießbare Lebensmittel vor der Mülltonne. Diese werden an finanziell benachteiligte Menschen weitergegeben. Mittlerweile wandern bis zu vier Tonnen an geretteten Lebensmitteln über den Ladentisch des MUT Gratis-Greißlers (die bz berichtete).

Eine Seltenheit bleibt dabei biologisches Essen. „Wir haben erkannt, dass gesundes, nährstoffreiches Essen ein Luxus ist, den sich nicht jeder in unserer Gesellschaft leisten kann“, sagt  Projektleiter Alex Maier vom Verein MUT. „Ein gesundes Leben hängt mit gesunder Ernährung zusammen. Deshalb wagen wir nun den Versuch, biologisches Gemüse selbst anzubauen, um die Ernte Menschen in Not kostenlos zur Verfügung zu stellen“, so Maier.

Zum ganzen Artikel

Wohnhilfe

Lebensmittelspenden auch an hungrige Zirkustiere

Die Lebensmittelspenden, die seit Anfang Mai einmal wöchentlich ins Refugium geliefert werden, kommen grundsätzlich sehr gut bei unseren Bewohnerinnen an. Allerdings bleibt manchmal doch etwas vor Allem