So rasch kann es gehen!

Im November geriet eine alleinerziehende Mutter mit ihren beiden minderjährigen Kindern in eine Notsituation. Ihr privater Vermieter verlangte ohne Vorwarnung den sofortigen Auszug. Bei ihrer Suche nach Anlaufstellen, wurde sie auf unsere Einrichtung aufmerksam. Wir konnten der Familie ein Notquartier zur Verfügung stellen. Die Mutter befand sich mitten in den Prüfungsvorbereitungen für den Abschluss ihrer Ausbildung, welchen sie sehr fokussierte. Mit ihrer neuen Qualifikation wollte sie Arbeit finden. Schon bald erhielt sie tatsächlich ein neues Jobangebot und auch eine neue Wohnung war schnell gefunden. So rasch kann es gehen! Diese Mutter brauchte zur Überbrückung unsere Hilfe, konnte aber bald wieder auf eigenen Beinen stehen. Diese Geschichte ist für uns natürlich höchst erfreulich! So glücklich und erfreulich soll es lange weitergehen!

Vereinszentrum & Open Space

Ein Laptop im Lockdown

Ob Distance Learning im Lockdown oder E-Learning im Alltag, ein Laptop ist heutzutage für viele Schüler*innen unverzichtbar. Digitale Medien sind aus dem Unterricht kaum noch

Not und Obdachlosenhilfe

So einfach kann helfen sein!

Du denkst wirksam helfen ist sehr zeit- oder geldintensiv? Das muss nicht so sein! Schnapp dir einen Karton, kleb einen Zettel drauf und stell ihn

Vereinszentrum & Open Space

Schüler*innen sammeln für Menschen in Not

Ein großes Dankeschön an die Schüler*innen und Lehrer*innen des Gymnasiums Rahlgasse, die fleißig Winterkleidung und Hygieneartikel für uns gesammelt haben!  Bei der Übergabe in unserem

Wohnhilfe

Wo ein Wille, ist auch ein Weg!

Vor wenigen Wochen erreichte uns ein Ansuchen um finanzielle Unterstützung von einer sehr jungen Mutter aus Pakistan. Die junge Frau beweist sehr viel Engagement und