Willkommen Gretchen!

Durch unsere vielseitigen Tätigkeiten lernen wir auch viele unterschiedliche Menschen kennen. So erfuhren wir durch eine tierliebende Frau von einer Pferdebesitzerin, die aufgrund mangelnder Zahlungskraft, ihr Pferd schlachten lassen wollte. Sie konnte sich aufgrund einer einschneidenden Lebenssituation die Tierarztgebühren und andere anfallende Kosten einfach nicht mehr leisten.

Verein MUT nahm sich dem ehemaligen Western-Turnier-Pferd an und kaufte das sanfte Gretchen, bevor es der Schlachter in seine Fänge bekam. Doch der Start in die gemeinsame Zukunft war holprig. Schon in der ersten Woche erlitt unsere vierbeinige Freundin eine, von Pferdebesitzern allgemein gefürchtete, Kolik. Die ganze Nacht zitterten wir um das arme Tier, während die Tierärztin ihr Möglichstes tat, um sie vor dem Tod zu retten.

Gretchen hat es geschafft! In ihrem neuen Zuhause, einem Stall im Wiener Wald, hat sie sich schon eingelebt. Jeden Vormittag und Nachmittag verbringt sie die Zeit auf der Koppel. Dass sie in der Rangordnung eher nicht das Ruder übernehmen wird, weiß sie sicher eh selber. Aber der Kontakt mit den anderen Pferden ist ihr natürlich sehr wichtig. Mit uns Menschen ist sie sowieso sehr gütig, sämtliche Western-Basics kennt sie aus dem Effeff. Wahrscheinlich muss sie sich erst daran gewöhnen, dass ihr Lebens-Abend gemütlich und ohne Stress verlaufen wird.

Wir haben sie auf jeden Fall schon ins Herz geschlossen und wünschen uns noch viele schöne Jahre mit unserem sanften Gretchen : ))

Familienhilfe

Unsere Event-Serie “Zeit für Frauen” startet! 

Wir laden herzlich zur fünfteiligen Frauenevent-Serie “Zeit für Frauen” ein, die jeden ersten Donnerstag im Monat von März bis Juli stattfindet. Gemeinsam mit Expertinnen wollen

Familienhilfe

Restaurant Witwe Bolte spendet für Mütter in Not 

Seit 1778 kann man im Restaurant Witwe Bolte österreichische Spezialitäten, aber auch saisonale Schmankerln und vegetarische Köstlichkeiten im urigen Flair der Gaststuben genießen.  Eines dieser

Not und Obdachlosenhilfe

Willkommen im Haus LebensMUT in Salzburg! 

Schnell und unbürokratisch – wie es unser Anspruch ist – agierte das Salzburger MUT-Team rund um Markus Heis in der Stadt Salzburg. Weil die Bewohner:innen

Not und Obdachlosenhilfe

Hallo Jugend am Werk! 

Bereits zum zweiten Mal durften wir ganz liebe Menschen aus verschiedenen Tagesstrukturen von Jugend am Werk für ihr Gruppenpraktikum bei uns im Vereinszentrum begrüßen. Die

Vereinszentrum Wien

Unsere Hygienetaschen feiern ihren 5. Geburtstag  

Hygiene ist für viele von uns eine Selbstverständlichkeit, für obdach- und wohnungslose Menschen allerdings eine besondere Herausforderung.  Unter dem Motto “Hygiene ist wichtig” initiierte unser