Her mit der Sonne! 

Wir sind einen weiteren Schritt zur Nachhaltigkeit gegangen, denn seit einem Monat ziert eine Photovoltaikanlage das Dach unseres Verwaltungsgebäudes in der Neulerchenfelder Straße!  

Nachdem wir alle unsere Büros bereits seit Jahren mit Ökostrom betreiben und wir auch möglichst viele Ausfahrten mit unserem e Auto abdecken, möchten wir uns nun nicht nur unabhängiger machen sondern auch etwas zurück geben. 

Die 70qm Fläche mit einer Peak-Leistung von 15kW versorgen nämlich mit ihrer Tagesproduktion von 40kWh im Jahresschnitt nicht nur unsere Büros vollständig, sondern erzeugt Überschuss, den wir ins allgemeine Netz einspeisen. Wer weiß, vielleicht liest du diesen Artikel gerade mit Strom made by MUT 😉 

Ein riesengroßes Dankeschön an unseren Vermieter Herrn Rosenthal, der uns sehr unterstützt, selbst immer daran interessiert ist neue Wege zur Nachhaltigkeit zu gehen und ohne den dieses großartige Projekt nicht möglich gewesen wäre! 

Familienhilfe

Unsere Event-Serie “Zeit für Frauen” startet! 

Wir laden herzlich zur fünfteiligen Frauenevent-Serie “Zeit für Frauen” ein, die jeden ersten Donnerstag im Monat von März bis Juli stattfindet. Gemeinsam mit Expertinnen wollen

Familienhilfe

Restaurant Witwe Bolte spendet für Mütter in Not 

Seit 1778 kann man im Restaurant Witwe Bolte österreichische Spezialitäten, aber auch saisonale Schmankerln und vegetarische Köstlichkeiten im urigen Flair der Gaststuben genießen.  Eines dieser

Not und Obdachlosenhilfe

Willkommen im Haus LebensMUT in Salzburg! 

Schnell und unbürokratisch – wie es unser Anspruch ist – agierte das Salzburger MUT-Team rund um Markus Heis in der Stadt Salzburg. Weil die Bewohner:innen

Not und Obdachlosenhilfe

Hallo Jugend am Werk! 

Bereits zum zweiten Mal durften wir ganz liebe Menschen aus verschiedenen Tagesstrukturen von Jugend am Werk für ihr Gruppenpraktikum bei uns im Vereinszentrum begrüßen. Die

Vereinszentrum Wien

Unsere Hygienetaschen feiern ihren 5. Geburtstag  

Hygiene ist für viele von uns eine Selbstverständlichkeit, für obdach- und wohnungslose Menschen allerdings eine besondere Herausforderung.  Unter dem Motto “Hygiene ist wichtig” initiierte unser