School is out!!

Das Schuljahr ist zu Ende und die langersehnten Sommerferien starten ab heute!  
Die letzten zwei Jahre waren Corona-bedingt für alle eine Herausforderung, speziell im Schulbereich. Wir wünschen allen Eltern, Lehrer*innen und natürlich besonders den Schüler*innen eine ehrholsame und unbeschwerte Ferienzeit damit sie im Herbst mit frischer Energie in ein neues Schuljahr starten können. 

Und mit dem neuen Schuljahr startet auch unsere Schulstarthilfe wieder! 

Seit Start des Projekts 2015 hat sich der Bedarf an Unterstützung stetig erhöht. Letztes Jahr haben wir knapp 110 Schulstart-Pakete aufgegeben – das ist mehr als drei Mal so viel wie beim Start des Projekts! Durch die aktuelle Situation und die massiv gestiegenen Lebenskosten erwarten wir dieses Jahr erneut eine deutliche Steigerung bei den Anfragen.  

Je nach Schultyp fallen unterschiedliche Kosten an – zwischen 100 und 300 Euro macht die Rechnung für Schulartikel an der Kassa aus. Und das jedes Jahr! Das ist für viele Familien und vor allem Alleinerziehende nicht oder nur kaum zu finanzieren ohne bei anderen essentiellen Ausgaben wie zB Energiekosten einzusparen.  

Genau hier setzen wir an und ermöglichen Schülerinnen und Schülern zwischen 6 und 19 Jahren eine gute Basis für den Schulstart! Durch das Projekt Schulstarthilfe wollen wir vermeiden, dass in weiterer Folge Bildungsdefizite auf Grund der finanziellen Möglichkeiten entstehen – denn jede*r Schüler*in hat das Recht auf die gleichen Bildungschancen.  

Trotz vieler Sachspenden müssen wir immer wieder Material zukaufen um die Anforderungen der Schulen erfüllen zu können. Unterstütze auch du dieses wertvolle Projekt. Mit deiner Projektspende hilfst du Bildungsdefizite bei Kindern und Jugendlichen zu vermeiden!  

WERDE JETZT SCHULSTART PATE!

Mit einer Patenschaft von 15 € kannst du das Projekt Schulstarthilfe unterstützen. Wir nehmen natürlich auch gebrauchte Schulsachen in gutem Zustand oder Neuanschaffungen sehr gerne entgegen!

Du hast Schulmaterialien, die noch ungebraucht oder in gutem Zustand sind? Auch mit einer Sachspende ist uns sehr geholfen!  

Wir sammeln:   

Federpenal/ Schüttelpenal 
Schultasche/ –rucksack (Volksschule und Oberstufe) 
Werkkoffer 
– Stifte (Bleistift, Füllfeder, Tintenkiller, Bunt-/Faser-/Filzstifte, Textmarker) 
– Mal- und Bastelmaterial (Wasserfarben, Ölkreiden, Schere, Klebstoff flüssig
und Stick ,…)
  
– Lineal, Geodreieck, Radiergummi, Spitzer, Tintenpatronen, Tixo 
– Hefte, Collegeblöcke, Zeichenblöcke und -mappen   
– Mappen, Ordner, Heftmappen, Schnellhefter   
– Klarsichtfolien, Heftumschläge   
Taschenrechner (für Schüler*innen z.B. Texas Instruments), Zirkel 

 

Oder du bist Lehrer*in oder Direktor*in an einer Schule und möchtest dieses Projekt zukünftig mit einer Sammelaktion in deiner Schule unterstützen?  

Du oder jemand, den du kennst, benötigt Hilfe den Schulstart zu finanzieren? 

Dann melde dich bitte unter der E-Mail-Adresse: schulstarthilfe@verein-mut.eu  

DANKE! 

Familienhilfe

Unsere Event-Serie “Zeit für Frauen” startet! 

Wir laden herzlich zur fünfteiligen Frauenevent-Serie “Zeit für Frauen” ein, die jeden ersten Donnerstag im Monat von März bis Juli stattfindet. Gemeinsam mit Expertinnen wollen

Familienhilfe

Restaurant Witwe Bolte spendet für Mütter in Not 

Seit 1778 kann man im Restaurant Witwe Bolte österreichische Spezialitäten, aber auch saisonale Schmankerln und vegetarische Köstlichkeiten im urigen Flair der Gaststuben genießen.  Eines dieser

Not und Obdachlosenhilfe

Willkommen im Haus LebensMUT in Salzburg! 

Schnell und unbürokratisch – wie es unser Anspruch ist – agierte das Salzburger MUT-Team rund um Markus Heis in der Stadt Salzburg. Weil die Bewohner:innen

Not und Obdachlosenhilfe

Hallo Jugend am Werk! 

Bereits zum zweiten Mal durften wir ganz liebe Menschen aus verschiedenen Tagesstrukturen von Jugend am Werk für ihr Gruppenpraktikum bei uns im Vereinszentrum begrüßen. Die

Vereinszentrum Wien

Unsere Hygienetaschen feiern ihren 5. Geburtstag  

Hygiene ist für viele von uns eine Selbstverständlichkeit, für obdach- und wohnungslose Menschen allerdings eine besondere Herausforderung.  Unter dem Motto “Hygiene ist wichtig” initiierte unser