Unser Vereinszentrum im Jahresrückblick 2021

Wir blicken auf ein sehr bewegtes Jahr zurück. 2021 stellte uns nicht nur vor einige Herausforderungen, es brachte auch viel Neues und Positives mit sich! 

Im vergangenen Jahr konnten wir ca. sagenhafte 60.000 kg genießbare Lebensmittel mit einem geschätzten Warenwert von über 240.000 € vor der Mülltonne retten und an Bedürftige fair-teilen, knapp 2.100 kg an Kleidungsspenden kamen zusammen und wurden über die Ausfahrten und unseren Fair-Teiler ausgegeben. 

Es wurden 104 Schulstart-Hilfe Pakete mit einem Warenwert von insgesamt ca. 9.500 € für 102 Kinder zusammengestellt und ausgegeben! 

Zusätzlich waren wir in der Lage knapp 600 Hygienetaschen mit einem Warenwert von mehr als 17.000 € an finanziell benachteiligte und /oder obdachlosen Mitmenschen zu verteilen. 

Anteil geretteter Lebensmittel

No Data Found

Unser Vereinszentrum im Jahresrückblick 2021 (5)

Gerettete Lebensmittel pro Monat (exkl. Abfall)

No Data Found

Neben langjährigen Projekten wie der Lebensmittelrettung, den abendlichen Yes We Care! – Ausfahrten und dem Fair-Teiler vor Ort, unseren Wohlfühl- und Massagetagen für obdachlose Menschen und Grün ist die Hoffnung, haben wir dieses Jahr zwei neue Großprojekte gestartet. Anfang des Jahres wurde ein bisher ungenutzter Raum zum Gratis-Sozial-Greissler umgebaut, über den wir kontrolliert und natürlich völlig gratis haltbare Lebensmittel, Hygieneartikel, Babyprodukte und andere Dinge des täglichen Gebrauchs an 250 Menschen in Notsituationen ausgeben. Dabei haben wir von März bis Dezember 2021 Waren im Wert von knapp 20.000 € an Menschen in Not weitergegeben.

Da hochwertige und biologische Nahrung wichtig ist, davon aber leider viel zu wenig in unserem Fair-Teiler landet, haben wir ab Frühjahr 2021 selbst die Ärmel hochgekrempelt und bauen im Marchfeld – im Zuge unseres Projekts Stadt.Land.MUT! auf ca. 2.000qm nun selbst Gemüse und Kräuter für finanziell benachteiligte Menschen an. Knapp 2.000kg biologisch gezogenes Gemüse und Kräuter konnten wir in der ersten Saison trotz wertvoller Lernprozesse ernten und fair-teilen!

An dieser Stelle möchte sich der gesamte Verein MUT von ganzem Herzen bedanken – bei allen Spendern, die es uns ermöglichen unsere Projekte zu planen, zu finanzieren und umzusetzen. Nur ca 8% unseres Jahresbudgets stammen aus Subventionen oder Förderungen, die wiederum zu 90% an unser Wohnhilfe Projekt gehen! Selbstverständlich auch ein großes Dankeschön an Alle, die uns mit Sachspenden unterstützen, Dank euch können wir Mitmenschen in Notsituationen mit Lebensmitteln, Hygieneprodukten und Kleidung unterstützen.

Ein ganz spezielles Dankeschön geht an jene, die uns in ihrer Freizeit ehrenamtlich unterstützen. Sagenhafte 1.650 Stunden haben unsere Freiwilligen im vergangenen Jahr geleistet! Liebe Freiwillige, ihr seid es, die es uns ermöglichen, so vielfältige Projekte umzusetzen!  Danke!!

Wir blicken auf ein herausforderndes & erfolgreiches Jahr zurück und freuen uns auf ein hoffentlich ebenso erfolgreiches 2022 mit euch! 

Not und Obdachlosenhilfe

Willkommen im Haus LebensMUT in Salzburg! 

Schnell und unbürokratisch – wie es unser Anspruch ist – agierte das Salzburger MUT-Team rund um Markus Heis in der Stadt Salzburg. Weil die Bewohner:innen

Not und Obdachlosenhilfe

Hallo Jugend am Werk! 

Bereits zum zweiten Mal durften wir ganz liebe Menschen aus verschiedenen Tagesstrukturen von Jugend am Werk für ihr Gruppenpraktikum bei uns im Vereinszentrum begrüßen. Die

Vereinszentrum Wien

Unsere Hygienetaschen feiern ihren 5. Geburtstag  

Hygiene ist für viele von uns eine Selbstverständlichkeit, für obdach- und wohnungslose Menschen allerdings eine besondere Herausforderung.  Unter dem Motto “Hygiene ist wichtig” initiierte unser

Not und Obdachlosenhilfe

Dringend warme Kleider-Sachspenden benötigt! 

Wir brauchen dringend warme Kleidung, Schuhe, Jacken, Hauben, Schals, etc und ganz besonders Hosen!  Im Rahmen unseres Projekts YesWeCare! fahren wir zu bekannten Hotspots, um obdachlose

Familienhilfe

Ein Nähkästchen voller Unterstützung 

Seit Herbst engagiert sich unsere ehrenamtliche Helferin Melitta mit ganzem Herzen für die Frauen in unserem Refugium!  Seitdem veranstaltet sie wöchentlich handwerklich-künstlerische Workshops, bei denen die