Doris aus Wien

Die 26-jährige Doris wandte sich hilfesuchend an uns, als ihr, ihrem Mann und ihren beiden Kindern (5 Jahre und 1 Jahr) die Delogierung drohte. Die Jungfamilie ist bemüht, ihre finanziellen Probleme auf Grund von Fehlern aus der Vergangenheit wieder in den Begriff zu bekommen, hat eigenständig Rückzahlungsvereinbarungen mit diversen Gläubigern getroffen und zahlt diese auch monatlich ab. Das Einkommen des Vaters und das Karenzgeld der Mutter reicht jedoch nicht, um den hohen Mietrückstand zu begleichen. Eine Unterstützung seitens des Sozialamtes wurde abgelehnt, da der Vater berufstätig ist. Wir haben die Familie bei der Kommunikation mit Wiener Wohnen und anderen karitativen Einrichtungen unterstützt und auch bei der MA 40 interveniert, wodurch auch hier eine finanzielle Unterstützung zugesagt wurde. Gemeinsam mit dem Urlaubsgeld und einer weiteren Zuzahlung konnte die Delogierung abgewendet werden. 

Wohnhilfe

Wir begleiten dich gerne weiter…

Bewohner während und nach deren Aufenthalt, außerhalb unserer sozialarbeiterischen Beratungspraxis, zu begleiten, ist freiwillig. So hat sich vor einigen Monaten Frau A. (die Bewohnerin ersucht

Not und Obdachlosenhilfe

Nähe und Entspannung für obdachlose Mitmenschen

Der Verein MUT veranstaltet immer wieder Massagetage und lädt obdachlose Menschen ein, sich wahlweise mit einer Massage oder Shiatsu Einheit verwöhnen zu lassen. Mit solchen

Not und Obdachlosenhilfe

Mut erleichtert Marvins Alltag

Über einen Artikel in der Heute-Zeitung haben wir vom 16jährigen Marvin und seinem Schicksal erfahren. Ohne lange nachzudenken hat sich der Verein MUT dazu entschlossen,

Lebensmittelhilfe

Gemeinsam sammeln für Menschen in Not!

Die Supermarktkette HOFER AG initiiert auch dieses Jahr wieder von 29.11.2021 bis 11.12.2021 die Spendenaktion „Gemeinsam sammeln“. Alle Kund*innen können direkt in der Filiale mitmachen